Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ringstorff bei Zarrentiner Bahnhofsfest: Mit der Eisenbahn das Land erleben!

Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff wird am Sonnabend, 17. Mai 2008, 9.00 Uhr, anlässlich der Eröffnung des Bahnhofsfestes Zarrentin, das bereits zum dritten Mal stattfindet, ein Grußwort sprechen.


Ringstorff: „Eisenbahn und Mecklenburg-Vorpommern – beides ist historisch untrennbar miteinander verbunden. Mit der preußischen Berlin-Hamburger Bahn wurde die erste Eisenbahnstrecke in Mecklenburg schon 1846 eröffnet. In Ludwigslust und Hagenow entstanden mit die ersten Bahnhöfe. Und ohne den Wismarer Karl Scharfenberg würden heute der deutsche ICE, der französische TGV oder der japanische Shinkansen so nicht fahren. Vor mehr als 100 Jahren hat  Scharfenberg die Mittelpufferkupplung erfunden, mit der heute die modernen Schnellzüge ausgerüstet sind.“

Die Schönheit der Landschaft des Tourismuslandes Mecklenburg-Vorpommern sei mit der Eisenbahn besonders gut zu erleben, so der Ministerpräsident. Höhepunkte wie das Bahnhofsfest in Zarrentin oder die Schaalseemarkttage auf der alten Kaiserstrecke böten dafür eine gute Gelegenheit.  Der Schaalsee-Express zähle inzwischen bereits über 50 Vereinsmitglieder, die sich in ihrer Freizeit für die Bewahrung alter Eisenbahn-Traditionen einsetzen.

Ringstorff: „Mecklenburg-Vorpommern hat  viele schöne Regionen. Eine davon ist zweifelsohne die Gegend zwischen Dömitz und Zarrentin. Ob UNESCO-Biosphärenreservat, ehemaliges Nonnenkloster und die Markttage in Zarrentin oder die vielen anderen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in der Region – die Griese Gegend wird nicht von ungefähr auch die ‚Erlebnis-Region’ genannt. Sie ist immer eine Reise wert!“


Ähnliche Beiträge