Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ringguth: Einsatzfähigkeit der Landespolizei dauerhaft erhalten!

Der Innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wolf-Dieter Ringguth, forderte nach der gestrigen Sitzung des Innenausschusses einen verstärkten Mitteleinsatz, um die Einsatzfähigkeit der Landespolizei auch in den kommenden Jahren aufrecht erhalten zu können.


„Die Beratung im Innenausschuss, zu der auch Gewerkschaftsvertreter der Polizei anwesend waren, hat gezeigt, dass die Anforderungen an die Landespolizei in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen sind. Beispielsweise sind andere Kriminalitätsbilder entstanden. Im Gegensatz zu heute war die Internetkriminalität noch Anfang der 90er Jahre in Mecklenburg-Vorpommern kein Thema. Auch die Bekämpfung des Terrorismus hat vielfältige neue Aufgaben mit sich gebracht.

Diesen gestiegenen Anforderungen muss die Landespolizei auch in Zukunft gewachsen sein. Dazu gehört in erster Linie eine ausreichende Personalausstattung. In den kommenden Jahren werden zahlreiche ältere Polizeibeamtinnen und -beamte in den Ruhestand treten. Diese Beamten müssen durch hoch motivierte junge Kräfte ersetzt werden. Ich wünsche mir, dass diese jungen Menschen in unserem Bundesland gefunden werden können. Wichtigstes Ergebnis der Beratungen im Innenausschuss ist für mich, dass es weiterhin darum gehen muss, die Einsatzfähigkeit der Landespolizei in der Fläche zu stärken. Wo Verwaltungsstrukturen nicht notwendig sind, müssen sie abgebaut werden. Die dadurch frei werdenden Mittel könnten dann für eine moderne und zukunftsorientierte Ausstattung der Beamtinnen und Beamten im Vollzugsdienst eingesetzt werden. Nur leistungsfähige Polizisten vor Ort können das Sicherheitsbedürfnis der Menschen im Land befriedigen“, so Wolf-Dieter Ringguth abschließend.


Ähnliche Beiträge