Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Reinhard Öser: »Kriegsschrott in der Ostsee«

Buchpräsentation in Stralsund an Bord des ehemaligen Forschungsschiffs Prof. A. Penck am 23. Februar 2012

Auf dem Grund der Ostsee sind zahlreiche Geheimnisse verborgen. Fachleuchte vermuten dort noch mehrere Hundert Schiffswracks, die seit dem Mittelalter versunken sind. Als Profitaucher hat Reinhard Öser sich insbesondere auf die Suche nach Schiffswracks aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg spezialisiert, zahlreiche gefunden und anschließend wissenschaftlich bearbeitet. Viel Aufsehen erregte sein Fund des lange als verschollen gegoltenen Kreuzers Undine direkt vor der Insel Rügen in 50 Metern Tiefe.

In seiner Buchpräsentation an Bord der PENCK stellt Öser seine spannendsten Funde und Projekte genauer vor, gibt einen Überblick über weitere Altlasten aus den beiden Weltkriegen und beleuchtet aktuelle Probleme, wie die Auswirkungen der Schiffsbohrmuschel auf die Arbeit der Unterwasserarchäologie.

23. Februar 2012, 19.00 Uhr
»Kriegsschrott in der Ostsee«
OZEANEUM • an Bord des ehem. Forschungsschiffs Prof. A. Penck
Stralsunder Hafen vor dem OZEANEUM

Karten erhältlich ab sofort an den Kassen des OZEANEUMs, Eintritt 5,- Euro
weitere Informationen unter Tel. (03831) 2650 610 oder info@ozeaneum.de.


Ähnliche Beiträge