Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Recknitz-Tal-Hotel ist ein interessantes Angebot für die Region

Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff wird Freitag, 12. September 2009, 14.00 Uhr, anlässlich der Teil-Eröffnung des Recknitz-Tal-Hotels Marlow eine Rede halten.
An den Geschäftsführer der ScanHaus Marlow GmbH Friedemann Kunz gerichtet, betont der Ministerpräsident: „Der Firmensitz und die Produktionsstätte der ScanHaus Marlow GmbH haben eine lange Tradition als Familienunternehmen. In den vielen Jahren der Firmenexistenz mussten und müssen neue Konzepte und Geschäftsideen entwickelt werden. Dieser Herausforderung haben Sie sich immer wieder gestellt. Die Erschließung des neuen Geschäftsfeldes Hotel/Gastronomie in Ihrem Unternehmen ist eine Weiterentwicklung. Die Erhaltung der denkmalgeschützten Villa Kossow mit ihrer markanten historischen Gebäudesubstanz und damit die Einbindung in die Hotelanlage steht dabei für Tradition.“

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern, so Ringstorff, sei eine Erfolgsgeschichte. Das Land habe das Potenzial, seine Spitzenstellung im Deutschland-Tourismus von Jahr zu Jahr weiter auszubauen. Dabei seien hohe Qualität, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein hervorragender Service entscheidend. Die neue Hotelanlage Recknitz-Tal mit ihrem gehobenen Ausstattungsstandard und der geplanten Erlebnisgastronomie werde eine Bereicherung der Urlaubsangebote in Mecklenburg-Vorpommern.

ScanHaus-Kunden könnten das Hotel nutzen, wenn sie nach Marlow kämen, um sich vor Ort z.B. bei der Vertragsabwicklung das Stammwerk anzusehen, Architektengespräche zu führen und Materialien auszusuchen. Aber auch für alle anderen Touristen sei das Haus natürlich offen. Dr. Harald Ringstorff: „Initiativen wie hier die Erlebniswelt Hausbau zeigen, dass wir uns in keinem Fall allein auf die Sonne verlassen. Wir nehmen die weitere Entwicklung des Tourismus tatkräftig selbst in die Hand. Und dabei wird das Binnenland in den kommenden Jahren verstärkt im Mittelpunkt unserer Anstrengungen stehen.“


Ähnliche Beiträge