Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Räuberische Erpressung in Stralsund

Tatverdächtiger bislang nicht ermittelt

Am 10.11.2011, gegen 19:50 Uhr betrat ein maskierter Mann die Norma- Filiale in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen) im Carl-Heydemann-Ring. Mit einem vorgehaltenen pistolenähnlichen Gegenstand, zwang er einen Mitarbeiter zum Öffnen der Kasse und verlangte die Herausgabe Tageseinnahmen. Der Mitarbeiter händigte das in der Kasse befindliche Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro aus. Anschließend verließ der Täter  die Norma- Filiale und entfernte sich fußläufig in unbekannte Richtung.

Eine sofortige Nahbereichsfahndung durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Stralsund führte nicht zum Ergreifen des Täters. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.


Ähnliche Beiträge