Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Räuberische Erpressung in Hagenow

Ein 41 jähriger Mann ist am Samstagabend gegen 20:50 Uhr das Opfer einer räuberischen Erpressung in Hagenow (LK LWL) geworden.

Nach eigenen Angaben sei er im Bereich der Möllner Straße von vier Personen angehalten worden. Zwei der Männer hätten ihm dann Schläge angedroht, wenn er nicht seine Geldbörse heraushole und ihnen sein Geld gebe. Dem kam der Geschädigte nach. Die Täter entnahmen der Geldbörse einen Betrag von ca. 70 Euro und entfernten sich daraufhin. Drei Personen gingen in Richtung Robert-Stock-Straße und eine Person mit Fahrrad in Richtung Heinrich-Mann-Straße. Der Geschädigte beschreibt die beiden Haupttäter wie folgt:

1. Täter:
– 20 bis 21 Jahre alt
– Ca. 170 cm groß
– Helle Jacke
– Braun-weiße Fellmütze
– Der Sprache nach aus Osteuropa

2. Täter:
– Ca. 180 cm groß
– Kurze schwarze Haare
– Ründliches Gesicht
– Stämmige Statur
– Bekleidet mit einer Stoffjacke

Eine polizeiliche Nahbereichsfahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat, die Hinweise zu dieser oder den Tätern geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hagenow unter Tel.: 03883-631 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Niels Borgmann


Ähnliche Beiträge