Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Radweg an der B 105 übergeben – Schröder: MV beliebtestes Radfahrerland

Ein für die Region Rostock wichtiger Radweg ist heute an der B 105 übergeben worden. Neugebaut wurden die Abschnitte vom Knoten B 105/L 182 bis zur Ortseinfahrt Mönchhagen und vom Abzweig Purkshof bis zum Ortseingang Rövershagen entlang der B 105 (Landkreis Bad Doberan).

„Radfahrer mussten sich bisher auf der stark befahrenen B 105 die Fahrbahn mit rund 1.500 Autos in der Stunde teilen“, sagte Staatssekretär Sebastian Schröder. „Diese unzumutbare Gefährdung gehört jetzt – auf diesen Teilabschnitten – der Vergangenheit an.“

Die übergebenen Abschnitte sind Bestandteil des Radweges von Bentwisch bis Altheide. Sie sind  3.359 Meter lang und 2,25 Meter breit und verlaufen westlich der B 105. Für das mittlere Teilstück vom Ortsausgang Mönchhagen bis zum Abzweig Purkshof läuft gerade das Planfeststellungsverfahren.

Die Baukosten betrugen 723.000 Euro. „Gut investiertes Geld, denn es verbessert in der Küstenregion die Infrastruktur für die Bürger und unsere Gäste“, sagte Schröder. „Beliebtestes Radfahrerland zu sein ist Verpflichtung – und hat seinen Preis.“

Als Ausgleich für gefällte Bäume und gerodete Hecken und Sträucher wurden 40 hochstämmige Bäume gepflanzt und eine Aufforstungsfläche von 1,4 Hektar eingerichtet.


Ähnliche Beiträge