Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Privatwald im Jahr der Wälder – zwischen Stillstand, Stadt und Straße

NABU und ÖJV laden am 8. Oktober zur gemeinsamen Wald-Exkursion bei Burg Stargard ein

Im Internationalen Jahr der Wälder möchte der NABU Mecklenburg-Vorpommern den Lebensraum Wald mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Dabei spielt neben Naturschutz auch die Jagd im Wald eine große Rolle. Welchen Einfluss Art und Intensität der Bejagung auf die Entwicklung unserer Wälder haben, soll am Samstag, den 8. Oktober 2011 im Rahmen einer 2-3-stündigen Exkursion in einen Privatwald bei Burg Stargard gezeigt werden.

Der Waldbesitzer Klaus Lehmbecker zeigt, mit welchen Schwierigkeiten er bei der Bewirtschaftung trotz einer reichen Naturausstattung zu kämpfen hat. Dabei sind überhöhte Schalenwildbestände das Hauptproblem. Klaus Lehmbecker und Falk Jagszent vom Ökologischen Jagdverband Mecklenburg-Vorpommern (ÖJV M-V) gehen bei der Exkursion der Frage nach, welche Rolle Naturschutz im Wald unter solchen Bedingungen spielen kann.

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf dem Marktplatz in Burg Stargard. Dort werden Fahrgemeinschaften für die Weiterfahrt gebildet. An festes Schuhwerk und an das Wetter angepasste Kleidung ist zu denken. Für weitere Informationen und Anmeldung: Britta Gronewold, NABU Mecklenburg-Vorpommern, Telefon: 0385-200 36 11 oder Email: Britta.Gronewold@NABU-MV.de.


Ähnliche Beiträge