Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Preisträger-Konzert in Neubrandenburg

Nachdem der diesjährige Preisträger in Residence der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Daniel Müller-Schott am 14. Juni die neue Saison eröffnete, konzertiert er am Freitag, den 20. Juni unter der Leitung seines langjährigen Mentors Christoph Eschenbach.

In dem modernen Saal der Konzertkirche Neubrandenburg spielt Daniel Müller-Schott mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester um 19:30 Uhr das Cellokonzert von Dvo?ák, gefolgt von Tschaikowskys 5. Sinfonie. Insgesamt wird der junge Cellist bis Ende September weitere zehn Konzerte mit Kammermusik-freunden, Förderern und Lehrern geben.

Daniel Müller-Schott hat in den letzten Jahren eine sensationelle Entwicklung genommen und ist inzwischen in den renommiertesten Konzertsälen weltweit zu Hause. Brillanz, Souveränität und Esprit sind Schlagworte, die man mit ihm in Verbindung bringt, und die er auf Tourneen und als Festivalgast immer wieder unter Beweis stellt. Dazu wird auch das Cellokonzert von Antonin Dvo?ák zählen. Das Werk des tschechischen Komponisten mit Christoph Eschenbach zu spielen, war ausdrücklicher Wunsch von Daniel Müller-Schott.

„An Christoph Eschenbach bewundere ich seine Vielseitigkeit und seine feinsinnige dirigentische Fähigkeit, das Orchester Nuancen des Solisten unmittelbar aufnehmen zu lassen“, so Müller-Schott. Eschenbach debütierte 1972 als Dirigent und leitete seither namhafte Orchester. Vor Beginn seiner Aufsehen erregenden Dirigentenkarriere war er ein erfolgreicher Pianist. Mit den jungen Musikern des Schleswig-Holstein Festival Orchesters bricht Eschenbach nach dem Konzert in Neubrandenburg zu einer weltweiten Tournee auf.

Die Musik erklingt in einem der faszinierendsten Konzertsäle des Landes, der Konzertkirche Neubrandenburg, sie gibt der Musik einen besonderen akustischen und optischen Rahmen. In die jahrhundertealten Backsteinmauern fügt sich seit der Wiedereröffnung im Jahre 2001 eine zeitgemäße, schlichte Konstruktion aus Stahl und Beton. Die 1271 erstmals urkundlich erwähnte St. Marienkirche wurde am Ende des 2. Weltkriegs völlig zerstört und zieht heute tausende Konzertbesucher jährlich an.

Das Konzert wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Webasto AG, der Spheros Europa GmbH und der ZEIT-Stiftung.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Programm
Fr. 20.06., 19:30 Uhr
Neubrandenburg, Konzertkirche
Preisträger-Konzert
Schleswig-Holstein Festival Orchester
Daniel Müller-Schott, Violoncello, Preisträger in Residence 2008
Christoph Eschenbach, Leitung
A. Dvo?ák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
P. I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64
Preise: € 40,-/30,-/15,-

Karten und Informationen
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Lindenstraße 1
19055 Schwerin
Kartentelefon: 0385-591 85 85
Fax: 0385 – 591 85 86
E-Mail: kartenservice@festspiele-mv.de


Ähnliche Beiträge