Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Prachtvolle Villen, historische Seebäder und ein Streifzug durch die Geschichte

Die Woche der Bäderarchitektur vom 13. – 20. September in den „3 Kaiserbädern“ auf Usedom.

Ein Blick hinter sonst verschlossene Türen zu werfen hat doch immer einen gewissen Reiz: Der Tag des offenen Denkmals am 13. September macht es möglich. In diesem Jahr locken „Historische Orte des Genusses“ bundesweit voraussichtlich rund 4,5 Millionen Gäste an. So öffnen auch in den Kaiserbädern auf der Insel Usedom viele kulturelle und sakrale Einrichtungen ihre Pforten. Damit startet auf der Sonneninsel zugleich auch eine der schönsten Wochen im Jahr: die Woche der Bäderarchitektur vom 13. bis 20. September.
Sie lädt zu einem Streifzug durch die Geschichte der „3 Kaiserbäder“ ein – sei es bei informativen Fachvorträgen, speziellen Museumsangeboten oder aber Führungen durch die „3 Kaiserbäder“, die damals wie heute zum Logieren, Dinieren und Flanieren einladen. So schwebt auch dieser Tage noch das unverwechselbare Flair des frühen 20. Jahrhunderts durch Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, als der Kaiser hier einst zum Tee einkehrte und berühmte Schriftsteller wie Thomas und Heinrich Mann, Theodor Fontane und Maxim Gorki in ihren Sommerresidenzen auf Usedom verweilten. Dieses prachtvolle Villen-Ensemble lenkt gerade in der Woche der Bäderarchitektur staunende Blicke auf sich. Vom 13. bis zum 20. September erwarten die Gäste aber noch andere Highlights.

Gelb, violett, blau, grün, rosa… Glanzvolle Lichtspiele und unverwechselbare Effekte umhüllen am Freitag, den 18.09. mit Eintreten der Dunkelheit den Bansiner Konzertpavillon – ein Highlight für die Augen. Zuvor werden die Gäste allerdings zuerst einmal auf eine Schlemmerreise in die Vergangenheit entführt. Ob Honigkrebse, Schwarze Nüsse, Senffrüchte oder aber Fischpralinen: Bevor der Bansiner Konzertpavillon im Lichtdesign erscheint, lädt die Neue Pommersche Küche zum Hochgenuss ein, der von musikalischen Kostbarkeiten auf Harfe und Querflöte begleitet wird.

Wer nicht bis zur Woche der Bäderarchitektur warten möchte, kann an regelmäßig stattfindenden Führungen alles Wissenswerte zur Bäderarchitektur und Prominenz vergangener Tage erfahren. Weitere Information, darunter auch das detaillierte Programm für die Woche der Bäderarchitektur sind unter www.baederarchitektur.de und www.drei-kaiserbaeder.de.
Spezielle Informationen zur Woche der Bäderarchitektur: Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom / Tel.:  038378/ 244-19 / E-Mail: dr.lehmann@drei-kaiserbaeder.de

Steffi Holzhüter


Ähnliche Beiträge