Preisverleihung an Prof. Dr. Anna Wolff-Poweska

Am Freitag, 10. November 2017, wird der Preis Pomerania Nostra 2017 in Greifswald an die polnische Wissenschaftlerin Prof. Dr. Anna Wolff-Pow?ska verliehen. Die feierliche Übergabe der deutsch-polnischen Auszeichnung findet um 11:00 Uhr in der Aula der Universität Greifswald statt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hans Henning Hahn von der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.

Die Historikerin und Professorin für Geisteswissenschaften gilt als eine der wichtigsten polnischen Expertinnen für deutsche Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Sie hat grundlegende Beiträge zu diesen Themen veröffentlicht. Ihr Vortrag während der feierlichen Veranstaltung trägt den Titel „Die Deutschen und die Polen zusammen in Europa?“

Ihre Forschungsschwerpunkte sind in einem breiten internationalen, politischen, kulturellen, philosophischen und ethischen Kontext eingeordnet. Ihre Forschungsinteressen gelten insbesondere dem 19. und 20. Jahrhundert, dem Totalitarismus und dessen Bezwingung, der deutsch-polnischen Nachbarschaft und der politischen Philosophie.

Die Jury des Preises Pomerania Nostra verweist in ihrer Begründung für die Vergabe des Preises an Prof. Dr. Anna Wolff-Pow?ska auf ihre Veröffentlichungen zu den deutsch-polnischen Beziehungen, die hohes Ansehen unter deutschen und polnischen Historikern und Publizisten genießen. Viele Beiträge anderer Wissenschaft-lerinnen und Wissenschaftler wären ohne ihre Arbeiten zu Deutschland und den deutsch-polnischen Beziehungen kaum vorstellbar.

Pressemitteilung / Universität Greifswald

Foto Michels