Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei und Jugendamt griffen in Ribnitz-Damgarten ein

Alkoholisierte Mutter ließ Kleinkinder für Stunden unbeaufsichtigt

Am Abend des 24.03.2011 mussten Polizei und Jugendamt in einer Wohnung in Ribnitz-Damgarten erneut wegen Kindeswohlgefährdung tätig werden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein getrennt lebender Kindesvater die Beamten gegen 22.20 Uhr alarmiert, weil die 33-jährige Mutter ihre beiden Kinder wieder alleine gelassen hatte. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der zweijährige Sohn im Schlafzimmer und die dreijährige Tochter im Wohnzimmer schliefen. Auf dem in der Schrankwand stehenden Fernseher brannte ein Teelicht.

Der 29-jährige Vater erklärte sich bereit, bis zum Eintreffen der 33-Jährigen in der Wohnung zu bleiben. Als die betrunkene Frau dort kurz vor Mitternacht erschien, führten die Polizeibeamten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,23 Promille. Bereits vor 14 Tagen alamierte der Vater die Behörden wegen eines ähnlichen Vorfalls. Die Erziehungsberechtigte hatte in der Nacht des am 11. März den 2-jährigen Sohn allein in der Wohnung gelassen, während sie hochgradig alkoholisiert mit der 3-Jährigen Tochter auf einer Party verweilte.

Ein Vertreter des Jungendamtes erschien vor Ort und begutachtete die Situation. An einem gemeinsamen Termin beim Jugendamt soll nun über den weiteren Verbleib der Kinder entschieden wird. Vorläufig blieben die Kinder in der Obhut des Vaters, da die Mutter freiwillig die Wohnung verließ.


Ähnliche Beiträge