Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei stellt Dieseldiebe

Beschuldigte ließen rund 100 Liter Diesel aus LKW-Tanks ab

Die Polizei hat am frühen Montagmorgen im Landkreis Parchim zwei flüchtige Dieseldiebe stellen können. Die 20 und 22 Jahre alten Männer haben bei einer ersten Befragung bereits gestanden rund 100 Liter Diesel aus den Tanks zweier LKW abgelassen zu haben, die auf einem Firmengelände in Greven bei Lübz standen. Als sie durch einen Sicherheitsdienst gestört wurden, ließen sie mehrere volle Kanister zurück und flüchteten mit ihrem Auto. Die Polizei hat den flüchtigen Wagen im Zuge der Fahndung gegen 01:30 Uhr in Goldberg stoppen können. Bei einer ersten Befragung gaben beide Beschuldigte an, den Kraftstoff mit einem Schlauch abgesaugt zu haben. Im Zuge der Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass der 20-jährige Fahrer des Fluchtwagens offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogen-Vortest bei ihm verlief positiv.


Ähnliche Beiträge