Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei prüft vermutliches Ansprechen eines Kindes in Grabow

Am Montag wurde die Polizei darüber informiert, dass ein unbekannter Mann in Grabow versucht haben soll ein Kind in sein Auto zu locken.

Nach Aussage des 9-jährigen Mädchens sei sie am frühen Samstagabend gegen 19:30 Uhr durch die Marktstraße in Grabow (LK LWL) gelaufen, als der Unbekannte in einem silbernen PKW, vermutlich ein Mercedes mit Ludwigsluster Kennzeichen, neben ihr gehalten habe. Der Mann habe sie angesprochen und gefragt, ob sie einen Hasen oder ein Kätzchen haben möchte. Sie müsse nur zu ihm ins Auto steigen. Obwohl die 9-Jährige ablehnte soll der Mann mehrfach versucht haben sie zu überreden. Daraufhin soll das Mädchen einen unbekannten Fußgänger zur Hilfe gerufen haben, der den Autofahrer schließlich verjagt haben soll. Das Kind hatte bereits im Kindergarten von einem Präventionsbeamten der Polizei gelernt, wie man sich verhalten muss, wenn man von fremden Leuten angesprochen wird. Entsprechend hat das Mädchen richtig reagiert und nach Hilfe gerufen.

Das Mädchen beschreibt den fremden Mann wie folgt:
Ca. 40-45 Jahre, kurze Haare, bekleidet mit einem hellen Pullover und einer Jeans.

Die Polizei prüft nun diesen Fall des Ansprechens von Kindern und sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Fußgänger, der eingeschritten sein soll. Zeugen sollen sich bei der Polizei in Ludwigslust unter Tel.: 03874-4110 melden.


Ähnliche Beiträge