Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei nimmt flüchtigen Tankbetrüger nach Verkehrsunfall fest

22-Jähriger klebte gestohlene Kennzeichentafeln an sein Auto

Die Polizei hat am Montagabend bei Zarrentin (LK Ludwigslust) einen 22-jährigen Tankbetrüger vorläufig festgenommen. Der Mann hatte kurz nach 21 Uhr seinen PKW Audi an einer Zarrentiner Tankstelle für über 80 Euro vollgetankt und war dann geflüchtet. Der Tankstellenpächter informierte die Polizei, die daraufhin zum Tatort eilte. Noch auf der Anfahrt teilte ein unbeteiligter Zeuge mit, dass der Audi- Fahrer an der Anschlussstelle zur A 24 bei Zarrentin in den Straßengraben gefahren sei. Den eintreffenden Beamten teilte der Zeuge ferner mit, dass der Audi-Fahrer zwischenzeitlich die Kennzeichentafeln des Wagens weggeworfen haben soll.

Wie sich herausstellte, hatte der Beschuldigte die Kennzeichentafeln am Abend von einem im benachbarten Gewerbepark Gallin geparkten Auto gestohlen. Um beim Tankbetrug unerkannt zu bleiben, hatte der 22-Jährige zuvor die gestohlenen Kennzeichen mit Klebestreifen am eigenen Wagen befestigt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen den Beschuldigten wegen Betruges und Diebstahls.


Ähnliche Beiträge