Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei ermittelt nach Unfallflucht gegen alkoholisierten Autofahrer

In der Nacht zum Freitag ereignete sich in Wöbbelin (LK LWL) ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrzeugführer vom Unfallort flüchtete. Es entstand geringer Sachschaden.

Ein 50-jähriger Autofahrer hatte sich bei einem Wendemanöver in der Schweriner Straße in der Hecke eines Wohnhauses festgefahren. Er entfernte sich zunächst zu Fuß vom Unfallort und kehrte nach etwa zwei Stunden zurück. Eine Atemalkoholkontrolle aufgrund von Alkoholgeruch in der Atemluft ergab einen Wert von 2,08 Promille. Nach eigenen Angaben will der Autofahrer erst nach dem Unfall Alkohol zu sich genommen haben. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Blutalkoholentnahme wurde veranlasst. Die Polizei in Hagenow ermittelt jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


Ähnliche Beiträge