Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei ermittelt gegen betrunkenen Autofahrer – 3,36 Promille

Nach Hinweisen von besorgten Zeugen hat die Polizei am Sonntag im Landkreis Ludwigslust einen sturzbetrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Ein Atemalkoholtest bei dem 52-jährigen Mann ergab wenig später einen Wert von 3,36 Promille. Der alkoholisierte Autofahrer war anderen Verkehrsteilnehmern am späten Sonntagnachmittag auf der B 321 bei Pritzier aufgefallen, als er mit seinem Skoda in Schlangenlinie fuhr. Kurz darauf soll er einen Mopedfahrer bei einem Überholmanöver fast von der Straße abgedrängt haben. Bei seiner Weiterfahrt nach Lübtheen stieß er Zeugenaussagen zufolge gegen einen Leitpfosten, würgte an einer Ampel den Motor des Autos ab und prallte fast gegen das Tor einer Firma, in der er als Wachmann arbeitet. Die Polizei ermittelt gegen den 52-Jährigen jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Blutprobenentnahme angeordnet.


Ähnliche Beiträge