Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Plau am See: Temposünder auf Hin- und Rückfahrt geblitzt

Fahrer muss mit mehrmonatigem Fahrverbot und hohem Bußgeld rechnen

Ungewöhnlich aber wahr: Ein notorischer Temposünder ist am Montag auf der B 198 bei Plau am See in kurzer Zeit gleich zwei Mal durch überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Zunächst durchfuhr er mit seinem Mercedes die Messstelle der Polizei mit 143 km/h bei zulässigen 70 km/h. Auf dem Rückweg, rund eine halbe Stunde später, brachte es eben dieser Mercedes- Fahrer auf 135 km/h. Die Polizei hatte hier in beiden Richtungen die Geschwindigkeit gemessen und in beiden Fällen beweisfeste Fotos von dem Autofahrer machen können. Der Autofahrer wird sich nun für beide Verstöße verantworten müssen. Was ihm konkret droht, ist noch unklar. Vermutlich wird er um ein mehrmonatiges Fahrverbot und ein hohes Bußgeld nicht herumkommen.


Ähnliche Beiträge