Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Pkw-Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Fußgänger

22-jähriger Rostocker schwer verletzt

Rostock – Ein Pkw kollidierte am gestrigen Abend in der Rostocker Innenstadt mit einem Fußgänger und setzte anschließend seine Fahrt unvermindert fort. Die Polizei fahndet jetzt nach dem unbekannten Fahrzeugführer.
Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 21:40 Uhr am Goetheplatz. Ein 22-jähriger Mann, der aus Richtung des Innerstädtischen Gymnasiums kam und  den dortigen Fußgängerüberweg in Richtung Karlstraße überquerte, wurde dabei von einem aus der Südstadt kommenden dunklen Pkw frontal erfasst und mehrere Meter auf der Motorhaube mitgenommen. Als der Pkw über eine Verkehrsinsel fuhr, rutschte der Fußgänger von der Motorhaube und blieb am Straßenrand liegen. Der dunkle Pkw fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit in die Goethestraße.

Der 22-Jährige wurde bei diesem Unfall schwer verletzt. Mit Kopfverletzungen wurde der Mann ins Krankenhaus eingeliefert. Zeugen des Unfalls hatten umgehend die Polizei alarmiert. Wenig später fanden Beamte des Polizeihauptreviers Reutershagen das Unfallfahrzeug in der Wielandstraße verlassen auf. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Mercedes Benz. Nach bisherigen Ermittlungen befanden sich zwei Personen in dem Fahrzeug, die weiter zu Fuß in Richtung Gerhart-Hauptmann-Straße flüchteten.

Zur Beschreibung der unbekannten Männer ist folgendes bekannt:
– beide ca. 1,80 Meter groß
– schwarze, kurze Haare
– südländisches Aussehen
Einer der Männer trug eine weiße Jacke mit schwarzem Schriftzug. Der zweite trug eine dunkle, blaue Jacke mit vermutlich weißem Aufdruck.

Die Polizei fahndet jetzt nach den flüchtigen Insassen des Leihwagens. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock unter Tel. 0381/652-3224 oder unter www.polizei.mvnet.de.


Ähnliche Beiträge