Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

OstseeMesse in Rostock eröffnet

Rudolph: Messe ist Werbeträger für MVWirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph hat am Mittwoch die 19. OstseeMesse in Rostock eröffnet. „Die OstseeMesse hat sich zu einer festen Adresse im Norden Deutschlands entwickelt. Sie ist zu einem bedeutenden Werbeträger für unser Land und für das Messezentrum Rostock geworden“, sagte Rudolph am Mittwoch zur Eröffnung vor Ort. Mehr als  240 Aussteller zeigen ihre Waren auf der Messe, davon sind 177 aus Deutschland und 59 aus Mecklenburg-Vorpommern. 11 Aussteller kommen aus Frankreich, Lettland, Österreich, Russland, Schweiz, Polen,  Estland und den Niederlanden.

Mit den zahlreichen Ausstellern aus dem In- und Ausland hat die OstseeMesse eine besondere Bedeutung über die Region hinaus. „Der Ostseeraum ist ein dynamischer Wirtschaftsraum. Er ist für Firmen unseres Bundeslandes in Bezug auf Kooperationen sowie als Exportmarkt besonders interessant. Genau die Orientierung nach außen in Richtung Ostseeraum müssen wir in den nächsten Jahren schärfen“, sagte Rudolph weiter.

HROBeispielsweise entfallen ein Drittel der Exporte des Landes  sowie rund 76 Prozent des Seegüterumschlages auf den Ostseeraum. Der Kreuzfahrttourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern geworden. (2008: 116 Anläufe, 171.500 Passagiere, 213.000 Passagierabfertigungen in Warnemünde). Durch die Küstenlage konnten wichtige Betriebe angesiedelt werden, wie zum Beispiel der Maschinenbauhersteller Liebherr in Rostock.

Am Mittwoch wird der Messechef der Mailänder Messe Antonio Intiglietta die OstseeMesse besuchen. Er will sich über das Messeangebot informieren. Anlass für den Besuch ist eine Einladung des Wirtschaftsministeriums. Im Dezember des vergangenen Jahres gab es erstmals eine Firmengemeinschaftsbeteiligung von Handwerkern im Ausland auf der internationalen Kunsthandwerkmesse in Mailand.

„Ziel ist, eine noch stärkere Beteiligung von Unternehmen auf den Messen zu erreichen. Darüber hinaus sollen weitere Kooperationen ausgelotet werden. Die Messe in Mailand war für die Handwerker eine neue Herausforderung. Mit einer Kooperationsbörse ist es gelungen, erste vielversprechende Wirtschaftskontakte zu knüpfen“, sagte Rudolph weiter.

Die OstseeMesse ist vom 18. bis 22. Februar 2009 täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Kinder bis 12 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt. Begleitet wird die Messe durch ein Rahmenprogramm aus Musik, Unterhaltung und Information. Eine große Blumenschau und der Kunsthandwerkermarkt runden das Angebot ab.

F.: Vom 18.02. bis 22.02. „dreht“ sich in Rostock „alles“ um das Thema OstseeMesse. mm


Ähnliche Beiträge