Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„ORTung“ – Ausstellung im Baumhaus in Wismar

Fotografien und Installationen von Iris vom Stein

„ORTung“ heißt die Ausstellung von Iris vom Stein, die am 11. März um 19.30 Uhr im Baumhaus am Alten Hafen in Wismar eröffnet wird.

Gezeigt werden Fotografien der Künstlerin aus den letzten 6 Jahren ihrer Schaffenszeit in Wismar. Stadtansichten zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten, zahlreiche Bäume im Winter, oder Detailaufnahmen in der Holzverarbeitung, in jedem Raum zeigen die Bilder auf sehr eigenständige Art und Weise einen anderen Aspekt zum Thema Holz in Wismar und Umgebung. Dabei ist auch das Baumhaus als Ort früherer Stadtgeschichte zentrales Thema einer Videoarbeit geworden. Die meist kleinformatigen Fotoarbeiten werden immer in Serien oder Rauminstallationen präsentiert, so dass ein Gesamtbild den Betrachter zum Schauen, Vergleichen und „Sehschärfen“ einlädt.

Iris vom Stein, 1968 in Schwelm, NRW geboren, lebt seit 2004 in Wismar Redentin, von wo aus der fotografische Blick auf die Stadt und das Haffeld begann. Nach der Ausbildung zur Fotografin in Wuppertal zog es se erst einmal zu einer Reise nach Südamerika, mit den dort aufgenommenen schwarz/weiß Porträts entstanden ihre ersten Ausstellungen in Wuppertal, Köln und Hamburg. Anfang der 90er Jahre startete das künstlerische Arbeiten während des Studiums an der Hochschule der Künste in Berlin. Mit der Malerin Ruth Pieper erhielt sie verschiedene Preise und Stipendien und zeigte ihre Gemeinschaftsarbeiten anschließend in Berlin und Genua, Italien. Sie wurde Mitglied des BBK, war aktiv in den Künstlergruppen „Tafel 7“ und „Das Raumlabor“. Mit der Künstlerin Rud Witt bereiste sie 1995/96 Jordanien. Die dort entstandenen Videoarbeiten wurden im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg und Frankfurt am Main veröffentlicht.
In den Nabatäischen Höhlen entstand ein Projekt mit der Lochbildkamera, das auf Einladung des Goethe-Instituts auch in Seoul, Südkorea ausgestellt wurde. Mit einer Weiterbildung zum screen-designer begann ab 2000 die Auseinandersetzung mit den Neuen Medien und die Dozententätigkeit an der Akademie für digitale Medien Berlin.
Seit 2005 ist Iris vom Stein auch in Wismar als Dozentin tätig, sie realisierte im Projekt „Planktoncity“ den ersten Jugendstadtplan Wismars, ist seit 2007 Dozentin an der internationalen Sommerakademie und leitet eine temporäre Foto-AG am Gerhart-Hauptmann-Gymansium. In ihrer Unternehmung „photodesign“ realisiert Iris vom Stein aus der Kombination von künstlerischem Schaffen, fotografischem Know how und fachgerechter Digitalisierung Flyer, Websites und vieles mehr.

Die Ausstellung „ORTung“ wird am 11. März 2011, um 19.30 Uhr von Prof. Valentin Rothmaler eröffnet. Die Künstlerin Iris vom Stein lässt es sich natürlich nicht nehmen, bei der Eröffnung ihrer  Ausstellung, die bis zum 23. April dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet ist, dabei zu sein.


Ähnliche Beiträge