Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ortsdurchfahrt Pasewalk an B 104 fertig

Schlotmann: Straße durch Ausbau sicherer

Am heutigen Freitag wird der erste Bauabschnitt in der Ortsdurchfahrt Pasewalk (Landkreis Uecker-Randow) im Zuge der Bundesstraße 104 abgeschlossen. „Jetzt ist es endlich nicht mehr so laut in der Ortsdurchfahrt“, sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann. „Außerdem ist die Straße jetzt sicherer und der Verkehr flüssiger. Auch das Ortsbild verschönert sich durch solch einen Ausbau.“ Die Baumaßnahme ist Teil des Gesamtbauvorhabens der B 104 Ortsdurchfahrt Pasewalk, Löcknitzer Straße, Stettiner Chaussee. Dieser Bereich ist eine wichtige Verbindung zur polnischen Grenze.

Die Fahrbahn wurde auf einer Länge von 260 Metern erneuert. Die Betonbefestigung wurde durch Asphalt ersetzt. Auch die Rad- und Gehwege sind neu gestaltet worden. Die Stadt Pasewalk hat im Zusammenhang mit dem Straßenbau die Gehwegbeleuchtung und die Kanalisation erneuert. Die Baukosten für diesen ersten Bauabschnitt in Höhe von rund 550.000 Euro wurden vom Bund getragen. Am Bauende befindet sich die bereits vor einigen Jahren fertig gestellte Kreuzung mit der Landesstraße 321, Torgelower Straße. In einem zweiten Bauabschnitt, mit dem voraussichtlich noch in diesem Jahr begonnen werden soll, werden die Bauarbeiten fortgeführt.

Zuvor waren die Kreuzungen in diesem Bereich sehr unübersichtlich und die Betonstraße war uneben, so dass besonders Lkw für einen erhöhten Lärmpegel sorgten. Immerhin rollen täglich mehr als 9.300 Fahrzeuge mit einem Schwerlastanteil von zehn Prozent über die B 104 in diesem Bereich.


Ähnliche Beiträge