Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Orkanartiger Sturm im Juni 2010

Sechs Gemeinden erhalten finanzielle Unterstützung für Beseitigung der Sturm- und Hagelschäden

Am 11. Juni letzten Jahres tobte in der Region um Malchow (Landkreis Müritz) ein orkanartiger Sturm. Bäume wurden entwurzelt, Straßen mussten gesperrt werden und viele Geh- und Radwege waren unpassierbar. Dank des schnellen und routinierten Einsatzes vieler Helfer von Freiwilligen Feuerwehren, Straßenmeistereien und der Polizei konnten die schlimmsten Sturm- und Hagelschäden  in kurzer Zeit beseitigt werden.

Innenminister Lorenz Caffier hatte damals versprochen, die betroffenen Kommunen finanziell zu unterstützen. Normalerweise müssen die Kommunen allein für solche Folgekosten aufkommen. Die Fördermittel zur Kofinanzierung wurden für 2011 in Aussicht gestellt, da im laufenden Haushalt 2010 keine Mittel mehr frei waren.

Heute löste der Minister sein Versprechen ein und übergab an die Gemeinden Malchow, Göhren-Lebbin, Fünfseen, Jabel, Grabowhöfe und Buchberg Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 202.000 EUR. „Wir haben die maximale Förderung, die nach der Richtlinie zur Gewährung von Sonderbedarfszuweisungen möglich ist, bereitgestellt und können so die Haushalte der betroffenen Gemeinden entlasten“, so Minister Caffier.

Quelle: Innenministerium MV


Ähnliche Beiträge