Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Olympische Jugendspiele 2010: Erstes Gold für Deutschland

Wasserspringer Tim Pyritz (Rostock) und Kugelstoßer Dennis Lewke (Neubrandenburg) für MV dabei

Seit sechs Tagen wetteifert die ganz junge Sportjugend der Welt – die sportiven Teens zwischen 14 und 18 Jahren – bei den ersten Olympischen Jugendspielen in Singapur zwar auch um Medaillen. Aber auch das sportliche Miteinander, das Knüpfen neuer Freundschaften, das Kennenlernen anderer Kulturen und der olympische Bewegung stehen im Mittelpunkt des Interesses.

Die Eröffnungsfeier am 14.August war schon sehr imposant: 3600 junge Sportler und Sportlerinnen aus 205 Nationen in 26 Sportarten bei 184 Entscheidungen nehmen an den von IOC-Präsident Jacques Rogge initiierten Olympischen Jugendspielen teil – der Einmarsch der Nationen bot ein facettenreiches Bild der teilnehmenden Länder. Marina Bay, die größte Seebühne der Welt, verwandelte sich vor 27000 Zuschauern „in eine olympische Festmeile“. Die Gastgeberstadt zeigte bei der Eröffnung mit über 5.000 Mitwirkenden einerseits das moderne andererseits auch das traditionelle Singapur. Mit dem Hissen der IOC-Fahne und zu den Klängen der IOC-Hymne wurde die Flamme der Jugendspiele entzündet und Singapurs Präsident S.R. Nathan erklärte die Spiele für eröffnet.

Auch Deutschland ist mit jungen starken Athletinnen und Athleten natürlich dabei. So vertreten 70 Sportlerinnen und Sportler „Schwatz-Rot-Gold“, darunter der Rostocker Wasserspringer Tim Pyritz und der Neubrandenburger Kugelstoßer Dennis Lewke. Die deutsche Fahne wurde von der Wasserspringerin Kieu Duong getragen. Die 15 Jahre alte Tochter vietnamesischer Eltern, Jugend-Europameisterin vom Turm, tritt in zwei Wettbewerben an. Nach der Eröffnungsfeier wurde sie vom DOSB-Präsident Thomas Bach zusammen mit Kugelstoßer Dennis Lewke vom SC Neubrandenburg IOC-Präsident Jacques Rogge vorgestellt.

Auch die ersten Medaillen gab es schon aus deutscher Sicht …  Judith Sievers sorgte aus deutscher Sicht für historische Momente in Singapur: Die junge Ruderin von der Rudervereinigung Kappeln (Schleswig-Holstein) gewann die erste Goldmedaille bei Olympischen Jugendspielen für Deutschland. Die allererste Goldmedaille bei Olympischen Jugendspielen sicherte sich übrigens die Japanerin Yuka Sato im Triathlon. Nach den ersten 63 Entscheidungen liegt im Medaillenspiegel China vor Russland, Korea, Aserbaidshan, Italien, Kanada, Japan, Australien, Kasachstan und Großbritannien.

MV-Duo in Singapur
Zu den deutschen Teilnehmern an den ersten Olympischen Jugendspielen in Singapur gehören auch der Wasserspringer Tim Pyritz und der Kugelstoßer Dennis Lewke, die die Farben Mecklenburg-Vorpommerns vertreten. Beide sind Jahrgang 1993. Dennis trainiert beim SC Neubrandenburg. Sein dortiger Trainer ist seit 2007 Gerald Bergmann, der unter anderem  auch Kugelstoß-Ass Ralf Bartels betreut. Tim ist Mitglied des WSC Rostock und ist dort seit September 2009 Schützling von Trainerin Monika Dietrich, die auch in Singapur ist. Während Dennis als größte Erfolge seine Teilnahme bei den  U18-WM, die beiden nationalen Titel und den dritten Platz beim Qualifikationswettkampf zu den Olympischen Olympioniken von morgen bei den regionalen Jugendsportspielen in WismarJugendsportspielen in Moskau nennt, waren für Tim die besonderen sportlichen Höhepunkte seiner Karriere den Vize-Europameistertitel 2010 bei den Jugend-EM, die damit verbundene Qualifikation zu den Jugend-WM in Tuscon/USA und natürlich die Qualifikation zu den Olympischen Jugendsports die Highlights.

Text und Foto Marko Michels


Ähnliche Beiträge