Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Notstromversorgung verbessern – mehr Sicherheit für Diakonie Klinikum

Mehr Sicherheit für das Diakonie Klinikum Neubrandenburg. Unter diesem Aspekt steht die Erweiterung der Notstromanlage des Krankenhauses, für die Gesundheitsstaatssekretär Nikolaus Voss heute einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 632.000 Euro überreicht hat.

„Krankenhäuser sind auf eine stabile Stromversorgung angewiesen“, sagte der Staatssekretär. Notstromaggregate müssen im Störungsfall dafür sorgen, dass der Betrieb weitergeführt werden könne.

Seit der Inbetriebnahme der Erweiterung der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie und der Verlegung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie reichten die vorhandenen beiden Notstromaggregate nicht mehr aus. Deshalb fördere das Land die mit 685.000 Euro bezifferte Erweiterung der Notstromversorgung mit 632.000 Euro, sagte Voss weiter.


Ähnliche Beiträge