Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nordwestmecklenburg: 6 Glätteunfälle am Dienstagmorgen

Zwei Fahrzeuge überschlugen sich mehrfach

Am Dienstagmorgen ereigneten sich im Bereich Nordwestmecklenburg insgesamt 6 Glätteunfälle. So kam es um 5.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Dalberg und Pingelshagen zu einem Unfall, bei dem sich die 54-jährige Fahrerin leicht verletzte. Die Frau, die mit ihrem Peugeot in Richtung Schwerin unterwegs war, kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich zweimal und kam auf dem Dach zum Liegen. Glücklicherweise wurde die Frau bei dem Unfall augenscheinlich nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus nach Schwerin.

Gegen 6 Uhr überschlug sich dann der nächste Pkw. Dieses Mal auf der L 10 zwischen Züsow und der B 105. Hier kam die 61-jährige Fahrerin eines Opels nach dem Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich anschließend. Die Frau wurde nicht verletzt aber auch hier war der Pkw im Anschluss komplett beschädigt und musste geborgen werden.

In weiteren 4 Fällen blieb es lediglich bei Blechschäden.

Da Glätteunfälle hauptsächlich durch den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeiten entstehen, bleibt es für die Unfallverursacher meist nicht bei Kosten aufgrund der Fahrzeugschäden. Zum Ärger über ein beschädigtes Fahrzeug kommt in solchen Fällen noch ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro hinzu.


Ähnliche Beiträge