Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nordische Ski-WM: Miriam zündete den Turbo

Staffel-Entscheidung – Finnland jubelt, Norwegen trauert, Deutschland überglücklich

Nachdem die Herren im Teamsprint dank Axel Teichmann und Tobias Angerer den „Medaillen-Fluch“ der deutschen Skilangläufer bannten, zogen die Damen um Evi Sachenbacher-Stehle, Claudia Nystad, Miriam Gössner und Katrin Zeller nach.

Vor allem Miriam Gössner erwies sich als DSV-Joker, brachte das deutsche Quartett nach dem zweiten Wechsel – die deutsche Staffel lag auf Rang sechs – zurück ins (Medaillen-)Rennen. Die 18jährige Biathletin bewies, dass sie auch ohne Gewehr auskommen kann und auch „nur“ auf Skiern ein wintersportliches Ausnahme-Talent ist.

Dramatik pur gab es dann zum Ende der Entscheidung. Nachdem alle deutschen Ski-Fans schon fest mit Bronze rechneten, Claudia Nystad war auf Rang drei, stürmte die Schwedin Kalla rund 70 Meter vor dem Ziel an ihr vorbei.

Doch Nystad konterte und die Norwegerin Kristoffersen, auf Platz zwei liegend, wurde immer schwächer. Lange Zeit hatte Norwegen die Führung in diesem Staffelrennen inne gehabt, aber die Finninnen konnten – nicht zuletzt wegen der überragenden Virpi Kuitunen – ganz sicher dem Weltmeister-Titel entgegen laufen.

Nach „Suomi“ war nichts mehr sicher. Das Trio Nystad, Kristoffersen und Kalla lieferte sich einen „Fight“ auf Biegen und Brechen. Und Claudia Nystad konnte mit einer unglaublichen Energieleistung für Deutschland Silber erkämpfen, vor der Schwedin und den unglücklichen Norwegerinnen. Nie habe er geglaubt, dass Claudia die Norwegerin noch kriege, meinte Bundestrainer Jochen Behle nach der Staffel-Entscheidung.

Sehr emotional sei die Entscheidung gewesen, sagte auch Claudia Nystad nach dem Zieleinlauf. Auf der Zielgeraden habe sie dann aber „nur noch gekämpft“. Auch Evi Sachenbacher-Stehle und Katrin Zeller waren „total glücklich“. Vorbei war damit erst einmal der Streit um Trainer-Kompetenzen, Wachsprobleme und fehlende Medaillen.

Der „silberne Doppelschlag“ der Teamsprinter und Staffel-Damen in Liberec beruhigte anscheinend die deutschen Skilanglauf-Gemüter!

M.Michels


Ähnliche Beiträge