Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nordex erweitert Produktion

Seidel: Rostock ist primärer Standort

In Rostock hat bei der Nordex Energy GmbH mit dem ersten Spa­tenstich die geplante Werkserweiterung im Güterver­kehrszentrum begonnen. „Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, Ros­tock als primären Produktionsstandort für Eu­ropa sowie als Kom­petenzcenter des Unternehmens auszu­bauen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Touris­mus Jürgen Seidel am Donnerstag vor Ort.

Die Umsetzung des Gesamtvorhabens ist in zwei Bauab­schnitten geplant. Der erste Abschnitt umfasst die Erweiterung der Rotor­blattfertigung durch den Neubau beziehungsweise die Verlängerung der bestehenden Produktionsflächen. Der zweite Bauabschnitt be­inhaltet Investitionen im Bereich der Gondelfertigung. „Qualifiziertes Personal am Standort Rostock macht dieses Projekt erst möglich. Der Bedarf wird in dieser Branche auch weiter steigen. Mit den ge­planten Investitionen werden rund 300 zusätzliche Dauerarbeits­plätze in Rostock entstehen“, so Seidel. Bis 2010 werden insgesamt 86 Millio­nen Euro in den Ausbau der Produktion investiert.

Die Nordex-Gruppe gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Als Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globa­len Trend zur Groß­anlage. Das Produktprogramm reicht bis zu einer der größten Se­rien-Windenergieanlagen der Welt (N80/N90/N100 2.500 kW). Bis heute drehen weltweit rund 500 dieser Turbinen. „Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen ent­scheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanla­gen“, sagte Seidel. Insgesamt hat Nordex weltweit über 3.100 Anlagen mit einer Kapazität von etwa 3.500 MW installiert.

Mit einem Exportanteil von rund 80 Prozent nimmt die Nordex AG auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Posi­tion ein. Das Unternehmen ist in 18 Ländern, wie beispielsweise China, England, Italien und USA, mit Büros und Tochtergesell­schaften vertreten.

Die Nordex AG als Managementholding übernimmt die Funk­tion der konzernübergreifenden Steuerung und Koordination der 100-pro­zentigen Tochtergesellschaften Nordex Energy GmbH und der NVP Planung & Vertrieb GmbH. In der Unter­nehmensgruppe sind derzeit rund 1.500 Mitarbeiter beschäf­tigt. Am Standort Rostock sind derzeit rund 700 Beschäftigte tätig.


Ähnliche Beiträge