Countdown zu den Schlossfestspielen Schwerin läuft…

Sopranistin Erica Eloff. Foto: Silke Winkler

Das Mecklenburgische Staatstheater präsentiert bei den diesjährigen SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN vom 22. Juni bis 28. Juli 2018 – neben „Dracula“ im Schlossinnenhof (30.Juni-20.Juli) – die Oper „Tosca“ auf dem Alten Garten der Landeshauptstadt. Die 19 Vorstellungen der berühmten Oper von Giacomo Puccini werden Open Air mit Blick auf das Schweriner Schloss zu erleben sein.

Über 120 Künstler sind an der Inszenierung beteiligt. Insgesamt 12 Solisten mit internationalem Renommee werden durch den Chor, sowie durch den Extra- und Kinderchor des Mecklenburgischen Staatstheaters unterstützt. Bereits seit April wird die ca. 600 Quadratmeter große Bühne auf dem Alten Garten aufgebaut. Erstmalig in diesem Jahr werden alle Vorstellungen mit deutscher Übertitelung präsentiert.

Liebe, Eifersucht, Macht und Intrigen sind der Stoff aus dem die Handlung der Oper gemacht ist. Vor dem historischen Hintergrund der napoleonischen Kriege in Italien, gerät der mit der politischen Opposition sympathisierende Maler Mario Cavaradossi in Konflikt mit dem brutalen Regime des skrupellosen Polizeichefs Scarpia.

Was wären die Schweriner Schlossfestspiele ohne Schloss… M.M.

Dieser stellt aber auch der Geliebten Cavaradossis nach, der begehrenswerten und gefeierten Sängerin Floria Tosca. Als Tosca aus Eifersucht unabsichtlich Cavaradossi in Verdacht bringt, die im Untergrund operierenden Rebellen zu unterstützen, wittert der sadistische Scarpia die Gelegenheit, sowohl die politischen Widersacher beseitigen zu können als auch Toscas Gunst zu erzwingen.

Cavaradossi wird verhaftet und eine Gewaltspirale aus Verhör, Folter und Psychoterror beginnt. Um den Geliebten zu retten, verlangt Scarpia von Tosca, ihm zu Willen zu sein; doch als er sich ihr nähert, bringt sie ihn um und die Katastrophe nimmt ihren Lauf.

Operndirektor Toni Burkhardt wird Puccinis großes Musikdrama spektakulär in Szene setzen. Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin spielt unter der Leitung des Generalmusikdirektors Daniel Huppert.

Chordirektor Joseph Feigl leitet den Opernchor, den Extra-Chor und den Kinderchor. Für das imposante Bühnenbild zeigt sich Wolfgang Kurima Rauschning verantwortlich. Adriana Mortelitti gestaltet und realisiert die zahlreichen und beeindruckenden Kostüme der Oper.

Vorstellungen: 22., 23., 29.06. und 06., 14., 20.07. um 20.30 Uhr, 24.06. und 08.07. um 18.00 Uhr, 27.06. und 05., 17., 25., 26., 27. und 28.07 um 20.00 Uhr und am 30.06. und 07., 13. und 21.07.2018 um 19.00 Uhr auf dem Alten Garten.

Kartentelefon: 0385 53 00-123, kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

www.mecklenburgisches-staatstheater.de

Kurz-Informationen zu Tosca in Schwerin

Tosca – Musikdrama in drei Akten von Giacomo Puccini, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere am Freitag, den 22. Juni 2018 um 20.30 Uhr auf dem Alten Garten

Musikalische Leitung: Daniel Huppert, Dirigat: Daniel Huppert, Martin Schelhaas, Gabriel Venzago,

Inszenierung: Toni Burkhardt, Bühnenbild: Wolfgang Kurima Rauschning, Kostüme: Adriana Mortelliti,

Choreinstudierung: Joseph Feigl, Dramaturgie: Peter Larsen

Mit: Erica Eloff, Karen Leiber, Rodrigo Porras Garulo, Zurab Zurabishvili, Derrick Ballard, Adam Kim, Sebastian Kroggel, Bruno Vargas, Igor Storozhenko, Matthias Koziorowski, Seung Jin Choi, Cornelius Lewenberg, Martin Scheil, Opernchor, Extra-Chor, Kinderchor, Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin, Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

Pressemitteilung des Mecklenburgischen Staatstheaters, Franziska Pergande