Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Niedrigste Arbeitslosigkeit im Oktober

Glawe: Wirtschaft sorgt für Herbstbelebung

Die Arbeitslosigkeit ist in Mecklenburg-Vorpommern im Oktober auf den bisher niedrigsten Wert gesunken. „Mecklenburg-Vorpommern hat in den vergangenen Jahren den bundesweit stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit verbuchen können. Die Wirtschaft sorgt weiter für eine Belebung auf dem Arbeitsmarkt, im Oktober waren 94.100 Menschen arbeitslos gemeldet“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe am Mittwoch in Schwerin. Die Arbeitslosigkeit ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1.300 gesunken, die Landesquote beträgt jetzt 11,0 Prozent.

Zusätzliche neue Stellen wurden vor allem im Bau, dem Verarbeitenden Gewerbe, bei den Dienstleistungen und im Gesundheitsbereich gemeldet. „Jüngere und gut ausgebildete Fachkräfte haben gute Chancen auf gute Jobs“, sagte Glawe, „doch die Unternehmen müssen auch die Erfahrung älterer Fachkräfte nutzen.“ Seit Jahresbeginn sind der Bundesagentur für Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern 38.200 Stellen gemeldet worden, deutlich mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im August gab es insgesamt 532.100 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse in Mecklenburg-Vorpommern, 5.100 mehr als im August 2010. Im Vergleich zum Vorjahr sind im Baugewerbe 1.900 Stellen, im Gesundheitswesen 2.300, im Handel 1.800 sv-pflichtige Beschäftigungen hinzu gekommen. Im Bereich Erziehung und Unterricht und der öffentlichen Verwaltung wurden weiter Stellen abgebaut.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV


Ähnliche Beiträge