Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nichtraucherschutz muss konsequent betrieben werden

Die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Marianne Linke, sagte heute anlässlich der Vorstellung der landesweiten Präventionskampagne zum Nichtraucherschutz:
„Aufklärung ist gut, aber Vorbeugung ist besser. Wir müssen verhindern, dass unsere Kinder zur Zigarette greifen. Damit sind in erster Linie die Erwachsenen, die Eltern, Lehrerinnen und Lehrer in der Verantwortung. Sie müssen Vorbild sein für Kinder und Jugendliche, damit diese erst gar nicht zur Zigarette greifen.

Darüber hinaus muss sich die Landesregierung an ihre eigenen gesundheitspolitischen Ziele erinnern lassen und die aktive Unterstützung von Kindern gegen Drogenmissbrauch fördern. Die Präventionskampagne muss dringend flankiert werden von Aufklärung, positiven Vorbildern sowie von ausreichenden Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche, damit diese gar nicht erst mit dem Rauchen anfangen.“


Ähnliche Beiträge