Claus Ruhe Madsen gewinnt die Oberbürgermeister-Stichwahl

Rathaus in Rostock. Foto: M.M.

Claus Ruhe Madsen ist Gewinner der Oberbürgermeister-Stichwahl in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. 43.340 Rostockerinnen und Rostocker hatten für den Einzelbewerber gestimmt. Das entspricht 57,1 Prozent aller abgegebenen gültigen Stimmen. Auf Steffen Bockhahn, Kandidat der Partei DIE LINKE, entfielen 32.619 Stimmen (42,9 Prozent). Insgesamt 76.437 Rostockerinnen und Rostocker haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 44,1 Prozent.

Da während der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 keine Kandidatin und kein Kandidat über die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnte, war eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den höchsten Stimmenanzahlen erforderlich.

Über das amtliche Endergebnis der Stichwahl berät der Gemeindewahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 20. Juni 2019, um 15 Uhr im Beratungsraum 1 des Rathauses. Ein Datum für die Amtsübernahme als Oberbürgermeister steht noch nicht fest.

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Rostock