Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Neuer Leitfaden zur Entwicklung der Legehennenhaltung in M-V veröffentlicht

„Angepasst an die aktuellen Rahmenbedingungen der Legehennenhaltung wurde vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern der „Leitfaden zur Entwicklung der Legehennenhaltung in Mecklenburg-Vorpommern“ erstellt“, teilt Minister Dr. Till Backhaus mit.

Der Leitfaden richtet sich insbesondere an Unternehmen, die durch Investitionen am selben Standort die Legehennenhaltung ausbauen wollen, aber auch an solche, die in Mecklenburg-Vorpommern neu investieren wollen.

Neben einer Beschreibung der aktuellen Situation der Eiererzeugung in Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern greift er verschiedene weitere Themen auf. Dazu gehören beispielsweise die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Definition der Haltungsarten, ein Beispiel zur betriebswirtschaftlichen Kalkulation sowie die Flächenverfügbarkeit, die Begleitung der Investoren und die Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

Darüber hinaus werden Ansprechpartner benannt, die bei der Suche nach geeigneten Standorten für die Investition in die Legehennenhaltung, den Prozess der Genehmigungsverfahren als auch des Auslotens von Fördermöglichkeiten beratend begleiten können.

Die Eiererzeugung im Land ist geprägt durch einen im Bundesvergleich überdurchschnittlich hohen Anteil an Freiland-, Boden- und Öko-Haltung. Über 60 Prozent der zu gewerblichen Zwecken vorhandenen Legehennen werden alternativ gehalten.

Der Leitfaden ist im Internet unter www.lu.mv-regierung.de in der Rubrik „Dokumente“ / „Berichte und Broschüren“ veröffentlicht.


Ähnliche Beiträge