Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Neue Theater- und Orchesterstruktur für M-V

Die Oberbürgermeister der Städte Neubrandenburg, Greifswald, Stralsund und der Landrat des Landkreises Mecklenburg-Strelitz verabredeten am 7. Oktober 2009 im Neubrandenburger Rathaus ein künftig gemeinsames Agieren bei der Ausgestaltung von Theater- und Orchesterstrukturen im Kulturkooperationsraum II.

Die Oberbürgermeister und der Landrat gehen davon aus, dass bei gleich bleibender Finanzierung der Theater und Orchester durch die Landesregierung auf der einen Seite und auf der anderen Seite bei einer Nichterhöhung der kommunalen Zuschüsse auf Grund der Haushaltssituationen eine Neugliederung der Theater- und Orchesterstrukturen im Kulturkooperationsraum II notwendig ist. Die Oberbürgermeister und der Landrat verabredeten sich hierbei auf ein gemeinsames Vorgehen. So ist vorgesehen, künftig die FAG-Zuflüsse für die gesamte Region des Kulturkooperationsraumes II effizient gemeinsam zu steuern. Weiter sind sich Oberbürgermeister und Landrat einig, dass notwendige Strukturveränderungen gemeinsam eingeleitet werden. Als ein erster Schritt des gemeinsamen Agierens wurde verabredet, dass die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz und die Theater Vorpommern GmbH einen gemeinsamen Kooperationsvertrag mit der Vorpommerschen Landesbühne Anklam erarbeiten und möglichst ab 1. Januar 2010 gemeinsam umsetzen werden.

Die Oberbürgermeister der Städte Neubrandenburg, Greifswald, Stralsund und der Landrat des Landkreises Mecklenburg-Strelitz sprechen sich aus, die notwendig einzuleitenden Strukturveränderungen so durchzuführen, dass eine ausgewogene Zuordnung von Angebotskompetenzen im Ergebnis entstehen wird. Verabredet wurde auch, eine notwendige Orchesterreform vorzubereiten.

M. Stephan


Ähnliche Beiträge