Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Neue Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Wismar

Gesundheitsstaatssekretär Nikolaus Voss: Tagesklinik erweitert die therapeutischen Möglichkeiten

Optimal behandelt und gefördert, aber nicht aus der Familie und anderen sozialen Beziehungen herausgerissen – diesen großen Vorteil sieht Gesundheitsstaatssekretär Nikolaus Voss in psychiatrischen Tageskliniken für Kinder und Jugendliche. „Therapie-Angebote dieser Art machen aber nur Sinn, wenn man sie wohnortnah unterbreitet“, so Voss heute anlässlich der Eröffnung einer solchen Tagesklinik in Wismar. Deshalb sei es gut und richtig, dass jetzt auch junge Patienten der Hansestadt und des Landkreises Nordwestmecklenburg eine Tagesklinik quasi vor der Haustür hätten.

„Diese Tagesklinik dokumentiert den Prozess der Weiterentwicklung der kinder- und jugendpsychiatrischen Hilfen. Sie ist notwendig, um Kindern und Jugendlichen bei auftretenden Problemen zu helfen, steht am richtigen Platz, um auch die Kinder und Jugendlichen zu erreichen, für die die bisherigen Behandlungsangebote zu weit entfernt lagen, erweitert die therapeutischen Möglichkeiten und ist bei einem Träger angesiedelt, der alle Vorteile einer ausgelagerten Tagesklinik umsetzen kann“, unterstreicht Voss in seinem Grußwort.

Träger der Tagesklinik mit 12 Plätzen ist die Carl Friedrich Flemming Klinik in Schwerin, die ihrerseits Teil der Helios Kliniken ist. Seit 2005 haben sich in Mecklenburg-Vorpommern die psychiatrischen tagesklinischen Kapazitäten insgesamt verdoppelt.

Quelle: Ministerium für Soziales und Gesundheit


Ähnliche Beiträge