Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

NDR Nordstory: Menschen am Meer – Zwei Fischer und eine Frau

Sendetermin: Freitag, 20. Januar 2011 | 20.15 bis 21.15 Uhr | NDR Fernsehen

Winter am Bodden – wenn das Eis kommt und die Boote nicht mehr raus können, beginnt für Norbert Bauer und Achim Gala das Warten. Warten dass sie endlich wieder fischen können. Das geht erst wieder, wenn das Eis dick genug ist.

Dann fahren sie mit ihren Mopeds und einer alten Bootsplanke hinaus auf den Bodden zum Klappfischen. Eine alte Methode, die nach dem Krieg mit Flüchtlingen aus Ostpreußen an den Saaler Bodden kam. Ein Loch ins Eis hacken, die Netze unter das Eis schieben und 20 Minuten mit einem Holzknüppel auf der Planke klappern, damit der Zander in die Netze „pfeift“. Manchmal klappt das gut, aber manchmal kommen sie auch mit nur ein paar Fischen nach Hause.

Ganz anders sieht es bei Kirsten Dubs aus. Vor ein paar Jahren hat die Bootsbauerin eine alte Werft in Freest übernommen. Im Winter arbeiten sie und ihre Mitarbeiter gegen die Kälte in der Halle an. Genug zu tun gibt es ja, denn außerhalb der Bootssaison wollen alle Ihre Schiffchen überholen lassen. Und nebenbei sollen noch die neuen Schulungs- und Ausbildungsräume für Lehrlinge und Seminare ausgebaut werden.

Die einen versuchen alles, um arbeiten zu können, die anderen wissen gar nicht, wo sie zuerst anfangen sollen – aber eins haben sie gemeinsam – sie haben keine Angst vor harter Arbeit.

Menschen am Meer – zu sehen in der Reihe Nordstory am Freitag, 20. Januar 2012 um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen.


Ähnliche Beiträge