Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Nationen feiern Schumann“ – Preisträger-Konzert in Ulrichshusen

Passend zum Schumann-Jahr 2010 legt auch das Preisträger-Konzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Samstag, den 11. September um 17:00 Uhr seinen Fokus auf die Werke Robert Schumanns.

Nebst diesen erklingt in der Festspielscheune in Ulrichshusen ebenso eine Komposition Peter Ruzickas, welcher selbst leitend im Konzert tätig sein wird. Es konzertieren zudem die Philharmonie der Nationen sowie der Cellist Li-Wei. Ab 16.00 Uhr gibt es eine Konzerteinführung für diesen wunderbaren Abschluss der Reihe „Fokus Schumann“. Außerdem wird die HANSANO- Kinderbetreuung ab 15:00 Uhr vor Ort sein.

Seit 1990 ist Peter Ruzicka Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Der Komponist und Dirigent ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Freien Akademie der Künste Hamburg. Für seine Kompositionen erhielt Peter Ruzicka zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. den Unesco-Preis „International Rostrum of Composers“, Paris und den Louis Spohr Musikpreis. Seine Werke wurden von führenden Orchestern und Ensembles, wie den Berliner Philharmonikern, allen deutschen Rundfunk-Sinfonieorchestern, der Staatskapelle Dresden und den Wiener Symphonikern aufgeführt. Als Dirigent leitete Peter Ruzicka u. a. das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das Royal Concertgebouw Orchester Amsterdam und die Staatskapelle Dresden.

Auch die Philharmonie der Nationen feiert 2010 ihr 15-jähriges Bestehen. Inspiriert wurden Leonard Bernstein, Yehudi Menuhin und Justus Frantz von der Wiedervereinigung Deutschlands. Junge Musiker aus mehr als 40 Nationen und fünf Kontinenten kommen in dem Orchester zusammen. Zahlreiche international renommierte Komponisten, Dirigenten und Solisten wie Manfred Honeck, Valery Voronov und  Alexander Tschaikowski äußerten sich enthusiastisch über die Zusammenarbeit mit der Philharmonie der Nationen. Mehr als 1000 Konzerte haben die Musiker in den letzten Jahren auf der ganzen Welt gegeben. Zu den konzertanten Höhepunkten gehörte u. a. 1998 der Auftritt zum ‚Tag der Vereinten Nationen‘ im Vollversammlungssaal der UNO in New York auf Einladung des Generalsekretärs Kofi Annan.

Solistenpreisträger Li-WeiDer gebürtige Chinese Li-Wei ist der Solistenpreisträger der Festspiele MV 2001. Seitdem ist er regelmäßig bei den Festspielen MV zu Gast. Seine brillante Virtuosität, seine ausgefeilte Musikalität und seine differenzierten Interpretationen überzeugen das internationale Publikum. Dieser Erfolg zeigt sich an zahlreichen Auszeichnungen wie der Silbermedaille beim 11. Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb und beim Naumburg Wettbewerb 2001. Außerdem war er von 2001 bis 2003 eingeladen, als einer der Künstler bei den BBC New Generation Artists aufzutreten. Li-Wei arbeitet mit den besten Orchestern aus aller Welt zusammen. Er ist regelmäßig beim China Philharmonic Orchestra, dem Sydney Symphony und Australian Chamber Orchestra zu Gast und spielte dort mit hoch angesehenen Dirigenten wie Yan Pascal Tortelier, Vassily Sinaisky und Lord Yehudi Menuhin.

Die wehrhafte Renaissance-Anlage des 1560 als Wasserburg erbauten Schlosses Ulrichshusen verfiel nach einem verheerenden Brand 1987 zusehends und wurde erst im Jahr 1993 liebevoll restauriert und 1994 von Lord Yehudi Menuhin eingeweiht. Die Scheune neben dem Schloss gilt als eine der größten Konzertsäle des Nordens. Ebenso finden sich Gästezimmer in der Burg sowie ein Restaurant in den alten Pferdeställen.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Programm
Sa. 11.09., 17:00 Uhr
Ulrichshusen, Festspielscheune
Preisträger-Konzert
Fokus Schumann
Konzert der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG, VG Nordost
Philharmonie der Nationen
Li-Wei, Violoncello, Solisten-Preisträger 2001
Peter Ruzicka, Leitung
R. Schumann: „Manfred“-Ouvertüre es-Moll op. 115
R. Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129
R. Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120
P. Ruzicka: Tallis. Einstrahlungen für großes Orchester
16:00 Uhr Konzerteinführung
Preise: € 50,-/40,-/30,-/20,-/12,-
HANSANO-Kinderbetreuung (€ 5,-)

Foto: Gang-Feng Wang


Ähnliche Beiträge