Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nachts im Zeughaushof – Open Air Kino in Wismar am 30.07.

Für Nachtschwärmer und Sternengucker – Freitag, 30.07. ab 20:00 Uhr Open Air-Kino mit dem Film „Das weiße Band“

Filmbüro MV„Eine tolle Piratenkomödie war das, die Informationen der Wissemara – Crew zum Dreh auf der Kogge, die waren das I-Tüpfelchen und sehr interessant“, so die Meinung vieler Besucher zum Film „12 Meter ohne Kopf“ im Zeughaushof. Wieder volles Haus im neuen Veranstaltungsort, auch wenn der Himmel nicht sternenklar war, die Zuschauer genossen den Kinoabend. Wie immer stand alles bereit: bequeme Stühle mit tollen Sitzkissen der Ostsee-Zeitung und Liegestühle vom Landesmarketing MV. Gekühlte Getränke in großer Auswahl, leckere kleine Speisen wie Nudelsalat, Gemüseauflauf und richtige Knackwürstchen von Holzfäller Partyservice. Der Knüller des Abends: Koggenlikör WISSEMARA. Der bleibt übrigens auch bei den nächsten Filmabenden im Angebot.

Direkt vor dem Film hatte Wismar TV noch eine Überraschung vorbereitet: Bilder und Interviews mit den Schauspielern Ronald Zehrfeld, Matthias Schweighöfer und Regisseur Sven Taddicken von der Filmpremiere im letzten Dezember in Wismar, bei der sie auch die Kogge besucht hatten und dann per 12 m Limousine (die gibt es bei HW-Leasing in Wismar) zum Kino gefahren wurden.

Das weiße BandAm kommenden Freitag, den 30. Juli, laden wir alle Sternengucker und Nachtschwärmer unter den sommerlichen Sternenhimmel zu dem erfolgreichsten deutschen Film der letzten Jahre ein. „Das weiße Band“, das Meisterwerk von Regisseur Michael Haneke holte die Goldene Palme in Cannes 2009 und war im Rennen um den diesjährigen Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film. Der Film wurde u.a. auf Schloß Johannstorf bei Dassow in Nordwest Mecklenburg gedreht, diese Bilder vom schönen Nordwest Mecklenburg gehen seitdem um die ganze Welt. Mit dabei auch Rosemarie Voss, sie konnte beim Casting zum Film nicht nur mit den Danzlüd ut Wismar überzeugen, sondern wurde von Michael Haneke auch unverzüglich für die Rolle der Mamsell besetzt.

Nachts im Zeughaushof bietet aktuelle Spielfilme und Filmrenner des letzten Jahres, ein Vorprogramm mit Kurzfilmen und kleinen Überraschungen – eben ein außergewöhnliches Kinoerlebnis natürlich wieder mitten in der schönen Hansestadt Wismar.

Das weiße Band – Freitag, 30. Juli 2010

Drama, D, F, I, Ö 2009, R: Michael Haneke, D: Burghart Klaußner, Susanne Lothar, Ulrich Tukur, Detlef Buck, Christian Friedel, Josef Bierbichler u. a., 145 min, ab 12 Jahren/ www.dasweisseband.x-verleih.de

Das weiße BandIn einem kleinen, protestantischen Dorf im Norden Deutschlands mehren sich 1913 und 1914 mysteriöse Zwischenfälle, die sich niemand erklären kann. Der angesehene Dorfarzt stürzt etwa über ein unsichtbares Drahtseil und verletzt sich dabei schwer. Der behinderte Sohn seiner Hebamme (Susanne Lothar) wird brutal mißhandelt und die Scheune des mächtigen Gutsherrn (Ulrich Tukur) brennt über Nacht nieder. Verzweifelt sucht die Dorfgemeinschaft nach dem Schuldigen. Es gelingt jedoch nicht, den oder die Täter ausfindig zu machen. Nur der Dorflehrer macht sich auch über die Hintergründe der schändlichen Taten Gedanken. – Ein filmisches Meisterwerk, gedreht u.a. in Johannstorf bei Dassow, Nordwestmecklenburg, vielfach ausgezeichnet, u.a. Goldene Palme in Cannes 2009, Deutscher Filmpreis in den wichtigsten Kategorien.

Vorprogramm

Open Air-Kino im ZeughaushofDas Wismarer Urgestein Rosemarie Voß von den „Danzlüd ut Wismar“, die den Regisseur bei den Tanzszenen beriet und auch eine kleine Rolle übernahm, erzählt von den Dreharbeiten mit Michael Haneke in Johannstorf.

– 9.7. bis 13.8.2010, Zeughaus, Ulmenstraße 15, Eingang: Claus-Jesup-Straße/ Ecke Zeughausstraße, Wismar
– Einlaß ab 20 Uhr
– Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit (ab ca. 21:45 Uhr)

Informationen gibt es unter
– Telefon Filmbüro: (03841) 618-100 / www.filmbuero-mv.de.

Karten gibt es
– für den Film des Abends und den jeweils kommenden Film an der Abendkasse, ab 20 Uhr
– für alle Filme in der Stadtbibliothek (im Zeughaus), Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr (Vorverkaufsgebühr: 0,60 Euro pro Karte) und
– im Filmbüro MV, Haus 1, Mo-Fr, 10-16 Uhr

Vorbestellungen
– im Filmbüro MV, Haus 1, Mo-Fr, 10-16 Uhr, Telefon: (03841) 618-100

Eintrittspreise
– 6,00 Euro (keine Ermäßigung), inkl. Vorprogramm
– beim Kartenkauf in der Stadtbibliothek wird eine Vorverkaufsgebühr von 0,60 Euro pro Karte erhoben
– bei schlechtem Wetter weichen wir vom Hof in den Saal des Zeughauses aus; fällt die Vorstellung aus, erhalten Sie Freikarten für alternative Vorstellungen.

Kulinarisches
Es erwartet Sie ein reichhaltiges Getränkeangebot sowie etwas zum Knabbern und Naschen. Gegen den größeren Hunger steht ein ausgesuchtes kulinarisches Angebot von Holzfäller Partyservice Peeck bereit – lassen Sie sich überraschen! Bitte bringen Sie keine Speisen und Getränke mit.

Veranstalter:
Mecklenburg-Vorpommern Film e. V./ Filmbüro MV
Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53
23966 Wismar
Telefon: (03841) 618 100
E-Mail: info@filmbuero-mv.de

Stadtgeschichtliches Museum Schabbellhaus
Postanschrift: Beguinenstraße 4
23966 Wismar
Telefon: (03841) 22 43 110
E-Mail: museum@wismar.de

Das Team vom Filmbüro MV

(Fotos aus dem Film: X-Verleih, Fotos vom Zeughaushof: Filmbüro MV)


Ähnliche Beiträge