Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mutter und Sohn attackieren Boizenburgs Bürgermeister

Stadtoberhaupt blieb unverletzt

Eine 64-jährige Frau hat am vergangenen Freitag gemeinsam mit ihrem 39-jährigen Sohn den Boizenburger Bürgermeister, Harald Jäschke, attackiert. Der Vorfall hat sich gegen Mittag im Eingangsbereich des Rathauses der Stadt ereignet. Nach ersten Erkenntnissen sollen Mutter und Sohn, die aus Boizenburg stammen, den Bürgermeister zunächst beschimpft, im weiteren Verlauf körperlich angegriffen und geschlagen haben. Dabei soll insbesondere die 64-jährige Frau mit Fäusten auf das Stadtoberhaupt losgegangen sein. Dieser blieb augenscheinlich unverletzt. Kurz darauf ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab und flüchteten. Zwar konnte die Polizei die beiden Tatverdächtigen wenig später vor Ort nicht mehr feststellen, allerdings sind die Angreifer bereits namentlich bekannt. Gegen sie wird nun wegen gemeinschaftlich begangener Körperverletzung ermittelt. Warum Mutter und Sohn so plötzlich auf den Bürgermeister losgingen, ist nun auch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.


Ähnliche Beiträge