Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Multi-Talent mit vielen Facetten: Kim Fisher in Wismar

Lesung im Zeughaus Wismar fand ein zahlreiches Publikum

K.FisherEine Lesung wurde mit Kim Fisher wurde für den 26.September im Wismarer Zeughaus angekündigt, geboten wurde jedoch bestes Entertainment und Auszüge aus Kims neuem „literarischen Baby“, dessen Lektüre sich unbedingt lohnt.

„Im Zeichen der Jungfrau“, heißt hier neuestes Werk über Schein und Sein in der Medienwelt, über vermeintliche Nobodies und noch vermeintlichere Stars und über das tägliche Dasein als täglich abwechslungsreiches Abenteuer. Und mit einer sympathischen Haupt-Protagonistin Dodo …
Doch es nicht allein die Geschichte, die Vergnügen bereitet. Eine emotionsreiche Geschichte zwar, die wohl eher auf ein weibliches Publikum zielt, denn in Wismar waren 98 Prozent der Zuhörer Frauen und das „Häuflein“ der interessierten Männer dürfte wohl weniger (?) wegen des Buch-Inhaltes zur Lesung gekommen sein …

K.FisherK.FisherWas das zahlreiche Publikum jedoch so wirklich begeisterte, war die Art und Weise des Vortrages, der Lektüre aus ihrem Werk. Prächtig verstand es Kim Fisher, in die einzelnen Rollen, die sie las, zu „schlüpfen“ – mit Mimik, Gestik und verschiedenen Dialekten.

Tja, wohl nur noch die reiferen Zuhörer dürften sich an den legendären Unterhaltungskünstler Peter Frankenfeld und seine Sendung  „Musik ist Trumpf“ erinnern – mit unterhaltsamen Sketchen der TV-Legende Frankenfeld. Er beherrschte das Bajuwarische ebenso wie Sächsisch oder die „Sprachen“ der „deutschen Nordlichter“.

Jetzt hat Peter Frankenfeld eine würdige und talentierte Nachfolgerin gefunden. Es war ein Hochgenuss wie Kim Fisher ihre Buch-Helden z.B. mal auf Sächsisch zitierte oder mal ganz schnoddrig „Berlinern“ ließ – je nach Herkunft der einzelnen fiktiven Personen nach realen Vorbildern.

Doch Kim Fisher kann mehr: Sie spielt die erfahrene „Tante“ genauso gut wie den unbedarften Teenager.

Kim Fisher wäre wahrscheinlich die Idealbesetzung für (fast) alle Heldinnen und Helden ihres Buches.
In ihrer anderthalb Stunden umfassenden Lesung, die von der Buchhandlung Weiland in Wismar organisiert wurde, kam nie Langeweile auf oder gab es gar „Leerlauf“. Nein, die Lesung verging wie „im Fluge“ und war besser als jeder aktuelle „Blockbuster“ im TV oder Kino.

Warum Lesen und Lesungen im Zeitalter von „Multimedia“ noch lohnen ?! Das beste Argument dafür sind kurzweilige Romane von Kim Fisher und lebendige Lesungen, wie am Abend des 26.September im Zeughaus Wismar.

K.FisherDas Multi-Talent Kim Fisher, Moderatorin, Sängerin, Autorin, Liebes-Expertin (siehe Kims Buch „90 Tage auf Bewährung“) und zugleich auch Auto-Expertin (Meisterte den „Idioten-Test“ nach eigener Auskunft !), ist aus dem deutschen Entertainment jedenfalls nicht mehr wegzudenken.

Marko Michels

F.: M.M. (4)


Ähnliche Beiträge