Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Motorradfahrer in Stralsund schwer verletzt

54–Jähriger erlitt mehrere Knochenbrüche nach Zusammenstoß mit PKW

Am Nachmittag des 29.04.2011 ereignete sich auf der Rostocker Chaussee in Stralsund ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Opel und einem Leichtkraftrad. Nach aktuellem Erkenntnisstand befuhr der 38-jährige Pkw-Fahrer die Rostocker Chaussee in Richtung Innenstadt und wollte auf Höhe einer Tankstelle nach links abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden 54–jährigen Motorradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Fahrer des Leichtkraftrades stürzte und erlitt mehrere Knochenbrüche. Er wurde ins Klinikum Stralsund gebracht.


Ähnliche Beiträge