Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Monstadt unterstützt Ausstellung über Alltag in der DDR

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt wirbt bei Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in seinem Wahlkreis Schwerin/Ludwigslust für die Ausstellung „Die heile Welt der Diktatur? Herrschaft und Alltag in der DDR“.

Ab März soll die Ausstellung deutschlandweit, beispielsweise in Bildungseinrichtungen, Schulen, Museen oder Bibliotheken, gezeigt werden. Herausgeber sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Magazin Stern. Die Ausstellung präsentiert Fotos von Harald Schmitt, der als Korrespondent für den Stern mehrere Jahre in der DDR gearbeitet hat. Die Texte für die Ausstellung hat der Historiker und Publizist Dr. Stefan Wolle verfasst.

„Gerade im zwanzigsten Jahr der Wiedervereinigung ist es wichtig, dass die Geschichte der DDR stärker in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Vor allem in den Schulen muss das Thema eine größere Rolle spielen. Die Schutzgebühr in Höhe von 50 Euro für die Durchführung der Ausstellung werde ich für Schulen in meinem Wahlkreis deshalb übernehmen“, kündigte Dietrich Monstadt an.

Interessierte Schulen können sich mit dem Bürgerbüro des Abgeordneten (Telefonnummer 03 85 – 59 23 670) in Verbindung setzen. Weitere Informationen gibt es unter www.stiftung-aufarbeitung.de/hwdd auf der Homepage der Stiftung.


Ähnliche Beiträge