Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mobiltelefone umweltgerecht entsorgen

NABU ruft zum Mitmachen bei der Handy-Kampagne auf

Wer zu Weihnachten ein neues Handy oder Smartphone geschenkt bekommen hat, freut sich über die neuen Funktionen des Gerätes. Doch wohin mit dem alten? „Bei der Handy-Recycling-Aktion des NABU werden die ausgedienten Mobiltelefone gesammelt und umweltgerecht entsorgt“, berichtet Katja Burmeister vom NABU Mecklenburg-Vorpommern. Doch das Handy wird nicht nur fachgerecht beseitigt, für jedes über die Kampagne abgegebene Handy erhält der NABU bis zu drei Euro zur Unterstützung von der E-Plus-Gruppe. Dieses Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt Untere Havel. Denn der NABU möchte den Fluss in den kommenden zwölf Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen.

„Mobiltelefone enthalten wertvolle Rohstoffe, die wiederverwertet werden können“, erzählt Katja Burmeister. Ziel der Aktion sei es, Menschen darauf aufmerksam zu machen, wie notwendig das Recycling von Elektrogeräten für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung sei. „In einem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb werden die Akkus beziehungsweise Batterien manuell getrennt und im Anschluss daran der Stiftung für Altbatterien zur Wiederverwertung zugeführt“, erklärt die Naturschutzreferentin.  Die Geräte werden komplett geschreddert, wobei Kunststoffgranulate und Metallstaub gewonnen werden. Die Metalle werden schließlich in der Scheideanstalt voneinander abgelöst (unter anderem Platin, Kupfer, Gold, Silber, Selen, Nickel, Zink, Zinn und Blei).

Alte und defekte Handys können in der Landesgeschäftsstelle des NABU MV in der Arsenalstr. 2 am Pfaffenteich in Schwerin bzw. in der Ökovilla in der Hermannstr. 36 in Rostock abgeben oder per Post dort hingeschickt werden. Mitmachen kann jeder, unabhängig von der Art des Mobiltelefons und des Telefonanbieters.


Ähnliche Beiträge