Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mit Heizlüfter Auto in Brand gesetzt

Am Samstagnachmittag kam es in Vitense bei Rehna (LK Nordwestmecklenburg) zu einem Fahrzeugbrand.

Wie die Polizei mitteilte versuchte ein 66-jähriger Mann unter Zuhilfenahme eines Heißlüfters seinen unter dem Carport stehenden Pkw aufzutauen. In den Morgenstunden stellte er ein 2000 Watt-Lüfter in das Fahrzeuginnere und ließ diesen durchgehend laufen. Gegen 14.00 Uhr stellte er fest, dass sein Ford in Brand geriet. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus. Der Pkw und der Carport waren jedoch nicht zu retten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.


Ähnliche Beiträge