Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mit „Campus Ahoi!“ Hochschulhafen ansteuern

Hochschulinformationstage in Wismar und Rostock-Warnemünde

Rostock-Warnemünde/Wismar – Am Freitag, dem 20. April 2012, präsentiert sich die Hochschule Wismar mit dem jährlichen Tag der offenen Tür sowohl auf dem Wismarer Campus als auch in der Außenstelle in Rostock-Warnemünde der breiten Öffentlichkeit. Der Bereich Seefahrt in Warnemünde hat zusätzlich für den darauffolgenden Sonnabend, dem 21. April 2012, für alle Interessierten ein spezielles Programm vorbereitet. Die Hochschule erwartet ihre Gäste beider Standorte am Freitag zwischen 09:00 und 17:00 Uhr, am Sonnabend in Rostock-Warnemünde zwischen 9:00 und 14:00 Uhr. Das Programmspektrum reicht von der persönlichen Studienberatung, der Möglichkeit an Vorlesungen und Seminaren teilzunehmen bis hin zu Führungen durch Labore einschließlich des Maritimen Simulationszentrums. Alle Programmpunkte und Details sind auf der Hochschulwebsite bereitgestellt unter www.hs-wismar.de/campus-ahoi.

Unter dem Titel „Campus Ahoi!“ wird Schülern, Abiturienten, baldigen Studenten und sonstigen Interessierten die Möglichkeit geboten, sich umfangreich über das Hochschulprofil, Studiengänge, Studienabschlüsse und Zulassungsbedingungen direkt vor Ort zu informieren. Wer den Hochschulhafen ansteuert, wird sich in einem informativen und äußerst erlebnisreichen Fahrwasser befinden. Das gilt für Wismar gleichermaßen wie für Rostock-Warnemünde. An der Außenstelle der Hochschule Wismar in der Richard-Wagner Straße 31 befindet sich der Bereich Seefahrt mit seinen Hörsälen, Seminarräumen und Laboren. Professoren, Mitarbeiter und Studenten haben sich auf die Gästeschar vorbereitete und stehen für persönliche Beratungsgespräche rund um die maritimen Studiengänge zur Verfügung. Die große Attraktion des Bereiches Seefahrt, die drei Simulatoren im Maritimen Simulationszentrum Warnemünde (MSCW), wird ebenfalls wieder zugänglich sein um für technische und visuelle Faszination zu sorgen. In diesem Jahr ist am Freitag der Besuch der Brückensimulatoren (Ship-Handling-Simulators) nicht möglich. Interessierte, die sowohl die Wismarer als auch die Warnemünder Studienbedingungen kennenlernen möchten, sollten sich den Freitag für den Wismarbesuch vormerken und am Sonnabend Warnemünde ansteuern.

Auf dem Wismarer Campus wird die Begrüßung durch den ersten Mann an Bord, dem Rektor Prof. Dr. Norbert Grünwald, und den AStA-Referenten Malte Kortenkamp um 9:30 Uhr erfolgen, um die Gäste auf den Hochschulinformationstag einzustimmen. Die anschließenden ganztägig angebotenen Einzelberatungsgespräche, in denen Fragen zum Studienfach ebenso wie zu Wohnmöglichkeiten bis hin zu Versicherungsaspekten kompetent beantwortet werden, helfen den Besuchern bei ihrer Kursbestimmung für die nahe Zukunft. Die „Campuslotsen“ der Hochschule, die an ihren leuchtenden T-Shirts zu erkennen sein werden, stehen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Orientierungshilfe und Erstinformationen geht. Außerdem laden auf dem Wismarer Campus ein Professor und ein Student der Hochschule als „gemischtes Moderatorendoppel“ zu einer unterhaltsamen Führung über das Hochschulgelände ein. Diese „Campustour deluxe“ findet um 12:00 Uhr statt. Zwischen 9:00 und 17:00 Uhr locken die Fakultäten für Ingenieurwissenschaften, für Wirtschaftswissenschaften und Gestaltung mit vielen aufschlussreichen und interessanten Angeboten. Bei der Orientierung wird der druckfrische „Campus-Navigator“, das von Studenten gestaltete Programmheft, helfen einen gebündelten Überblick über das reichhaltige Tagesangebot zu gewinnen.

Warum die Campus-Mensa in Wismar schon öfter für Service und Speisenangebot ausgezeichnet wurde, wird sie auch den Gästen des Hochschulinformationstages demonstrieren. In Warnemünde hält traditionell der Studentenclub „Sumpf e.V.“ an frischer Luft ein kleines Angebot an Speisen und Getränken bereit. Wer auf Besucherseite sportlich aktiv werden will, der greift sich zur Mittagszeit ab 12:00 Uhr einfach das auf der Wiese liegende mächtige Seil, um seine Kräfte beim Tauziehen „Leine los!“ mit anderen Gästen, Studenten oder vielleicht sogar dem einen oder anderen Dozenten zu messen. Wenn ab 13:00 Uhr der AStA Bolz Cup angepfiffen wird, können die Gäste der Hochschule eindrucksvoll erleben, wie die grüne Wiese im Zentrum des Campus zum Treffpunkt fußballbegeisterter Studenten wird. In einem gemischten Miniturnier der Studenten stellt der AStA der Hochschule dabei den Spaß an Bewegung, dem Miteinander und gelegentlicher Lautstärke in den Vordergrund.

Ab 17:00 Uhr lädt der AStA der Hochschule Wismar wieder zum Bandcontest „Kabelsalat“ ein. Regionale Bands werden dann auf der Campuswiese aufspielen und auf möglichst viel Publikumsbeifall hoffen, um als Siegergruppe gekürt werden zu können. Diese darf Ende September dann an selber Stelle als Vorband beim legendären „Campus Open Air Wismar“ aufspielen.

Des detaillierte Programm sowie Rückblicke auf die vergangenen Veranstaltungen sind auf der Website er Hochschule Wismar bereitgestellt: www.hs-wismar.de/campus-ahoi. Das Warnemünder Programm ist ebenfalls in deutscher Sprache auf www.sf.hs-wismar.de/news-open-day12.html zu finden.


Ähnliche Beiträge