Am 1.September findet in einer der beliebtesten Diskotheken Mecklenburgs, im „Enjoy“ in Karow bei Wismar, ein städtischer Schönheitswettbewerb statt: die Wahl zur „Miss Wismar 2007“ der Miss Germany Corporation.

Wahl zur Miss WismarAb Mittermacht werden sich die Teilnehmerinnen einer kompetenten Jury präsentieren – sowohl im Bikini als auch in Abendkleidung – und müssen dazu noch ihre verbale Schlagfertigkeit beweisen.

„Miss Wahlen“ sind in Mecklenburg und anderswo allerdings nicht erst seit den 1990er Jahren populär …

Die erste offizielle „Miss-Wahl“ der Welt überhaupt fand 1888 im belgischen Spa statt. Die erste Deutschland-Wahl folgte dann 1909 !

In der DDR waren hingegen Schönheitswettbewerbe als Ausdruck „kapitalistischer Dekadenz“ bis in die späten 1980er Jahre unerwünscht.
1986 wurde dort auch keine „Miss DDR“ sondern eine „Miss Frühling“ gewählt.

In einzelnen Kommunen gab es dann die Städte-Wahlen. So fand am 11.Juni 1988 die erste städtische Wahl überhaupt in Wismar zur „Miss Wismar“ statt. Auf der Schweriner Freilichtbühne – zwei Wochen später – am 26.Juni gewann dann Simone Gladasch den Titel der ersten offiziellen „Miss Schwerin“.

Nach der Wende fanden zahlreiche Schönheitswahlen der verschiedensten Agenturen in M-V statt. An der ersten und einzigen „Miss DDR“-Wahl im September 1990 in der Halle am Fernsehturm in Schwerin – der damalige Veranstalter war die Oldenburger „Miss Germany Corporation“ – nahmen Tausende Frauen teil.

Leticia Koffke aus Brandenburg siegte in diesem Wettbewerb. Später gewann sie als erste gesamtdeutsche „Miss Germany“ nach 57 Jahren den begehrten Titel. Die wohl bekannteste „Miss Germany“ ist ohne Zweifel Verona Feldbusch-Pooth. Die beliebte Moderatorin holte die Krone der „Miss Germany“ und behauptete sich in den beiden folgenden Jahren auch bei den „events“ der „Miss Intercontinental World“ und der „Miss American Dream“ auf Platz 1.

Die bekanntesten Siegerinnen der „Miss Schwerin“- und/oder „Miss M-V“-Wahlen, die auch aus der Landeshauptstadt kamen bzw. in Schwerin wohnten, waren z.B. 1989 Ines Tornier, 1995 Dana Schilling, 1996 Simone Meyer, 1997 Liane Hampl, 1998 Kinga Peters, 1999 Cindy Michalski, 2000 Christina Pethke oder 2006 Katrin Meyer. Sehr erfolgreich war auch die Wismaranerin Romy Cordes, die 1996 im „Achteck“ gewann.

Die „Vize-Miss M-V“ von 1997, die gebürtige Schwerinerin Annett Möller, wurde Journalistin, Moderatorin bzw. Nachrichtensprecherin bei „Spiegel TV“, RTL und nun beim Nachrichtensender n-tv.

Bekannte Schönheiten oder Models aus Schwerin und Umgebung sind u.a. Amina Köppinger oder Monique Rickler aus Pampow. Insbesondere Amina Köppinger ist international ein sehr gefragtes Model und hatte bereits zahlreiche erfolgreiche Mode-Präsentationen u.a. in Mailand, London oder New York.
Und Anni Wendler (Schwerin) wurde kürzlich bei „Germany`s Next Top Model by Heidi Klum“ sogar Zweite.

Nelly Marie Bojahr – die amtierende „Miss Germany“ (MGC)

Bei den letzten „Miss Germany“-Wahlen der MGC siegte übrigens eine junge Dame aus M-V …
Nelly Marie Bojahr, die Greifswalderin, die heute im brandenburgischen Kleinmachnow lebt, ist die amtierende „Miss Germany 2007“ !
In Rust (Baden-Württemburg) setzte sich Nelly im Wettbewerb der MGC gegen 21 Konkurrentinnen durch.

Bereits in jungen Jahren hatte man ihr, der „ewig Gutgelaunten“, prognostiziert: „Du wirst einmal Miss Mecklenburg-Vorpommern.“. Dieser Titel rückte jedoch in weite Ferne, als die Familie vor dreieinhalb Jahren von Greifswald nach Kleinmachnow zog.

Doch dieser Ortswechsel änderte nichts an ihrem „Faible“ für Miss-Wahlen, mag die Greifswalderin doch die Herausforderung. Nach „Miss Brandenburg“ und „Miss T-Online“ wurde sie 2007 zur „Miss Germany“ gekürt.

Damit dürfte für sie auch eine erfolgreiche Model-Karriere näher gerückt sein …
Noch vor wenigen Wochen „büffelte“ die frühere Greifswalderin für ihr Abitur.
„Englisch und Biologie sind meine Leistungskurse.“, sagt die 18-Jährige. In ihrer Freizeit war sie dann entweder mit Freunden unterwegs, ging ins Fitnessstudio oder widmete sich einer weiteren Leidenschaft, der Musik. Denn seit mehr als zehn Jahren spielt sie Klavier. Dort kann sie ihr musisches Talent unter Beweis stellen.

Doch, damit ist für die nächsten zwölf Monate erst einmal Schluss. Eine persönliche „Programmänderung“ ist angesagt: Statt Klausuren und Referaten stehen nun Fotoshootings, Modenschauen, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen in ihrem Terminkalender. „Es ist ein tolles Gefühl, aber im Moment ist es noch ungewohnt, sein eigenes Gesicht auf dem Bildschirm und in Zeitungen zu entdecken“, bemerkt Nelly.

Nelly Marie Bojahr – eine Greifswalderin bereits auf dem Weg „nach oben“!

M.Michels

Plakat: Veranstalter