Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsident Sellering ehrt verdiente Zeitungszusteller

Männer und Frauen vom Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland gewürdigt

Ministerpräsident Erwin Sellering hat am Donnerstag verdiente Zeitungszusteller aus Mecklenburg-Vorpommern geehrt. Der Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland würdigt damit erstmals Männer und Frauen, die seit mindestens 20 Jahren Zeitungen austragen. „Sie bringen die Nachrichten an die Frau oder an den Mann – bis in den hintersten Winkel, bis in die oberste Etage und bis auf den abgelegensten Hof unseres Landes“, sagte Sellering in Schwerin. „Wenn andere noch tief und fest schlafen, sind Sie schon unterwegs.“

Gerade in einem weiten, dünn besiedelten Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern sei das Zustellen der Zeitung oft keine leichte Aufgabe. Er selbst habe als Kind seiner Oma geholfen, die Zeitung auszutragen, sagte der Ministerpräsident. „Ich weiß aus eigener Erfahrung: Zeitungen kommen nicht von alleine auf den Frühstückstisch – dahinter steckt sehr viel Arbeit. Nicht nur in den Redaktionen und in den Druckhäusern. Sondern eben auch auf dem Weg zur Leserin und zum Leser.“

Auch im Internet-Zeitalter wollten die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern nicht auf ihre gedruckte Tageszeitung verzichten. Der Zeitungsmarkt befinde sich seit einigen Jahren im Umbruch. „Ich bin fest davon überzeugt: Unsere Regionalzeitungen können weiter erfolgreich sein, wenn sie sich mit guten Ideen neue Zielgruppen erschließen und wenn sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren – auf Qualitätsjournalismus und Hintergründe, auf Informationen aus unserem Land, auf das Regionale und das Lokale.“


Ähnliche Beiträge