Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsident spricht öffentliche Belobigung für Rettungstat aus

Sellering: Maik Oerkvitz hat echte Größe bewiesen

Als Dank für seine Rettungstat sprach Ministerpräsident Erwin Sellering heute an Maik Oerkvitz aus Gustow (Rügen) eine Belobigung aus. Herr Oerkvitz hatte im Dezember vergangenen Jahres bei der Leerung einer Güllegrube einem Kollegen das Leben gerettet, der in diese Grube gestürzt war. Sein Kollege verlor auf rutschigem Grund den Halt, fiel in die Grube und versank. Herr Oerkvitz handelte sofort. Das war nicht leicht, denn die dicke Winterjacke seines Kollegen hatte sich so vollgesaugt, dass er gleich wieder unterging. Durch mehrmaliges Zupacken ist es Herrn Oerkvitz gelungen, den Verunglückten aus der Grube zu ziehen.

„Herr Oerkvitz hat sich in diesen schicksalhaften Minuten in die Gefahr begeben, selbst in die Grube zu fallen oder hineingezogen zu werden – woran er in diesem Moment vielleicht gar nicht gedacht hat. Er wollte ganz einfach nur helfen und hat so das Leben seines Kollegen gerettet. Damit hat er etwas Großartiges geleistet“, lobte der Ministerpräsident in der Staatskanzlei.

Es sei wichtig, dass Menschen, die so beherzt und verantwortungsvoll handelten, öffentlich belobigt würden. Sellering: „Selbstverständlich, um ihnen zu danken. Aber auch, um Vorbilder zu zeigen, die echte Größe bewiesen haben. Herr Oerkvitz hat nicht weggeschaut. Er hat nicht gewartet. Er hat gehandelt. Darauf kann er stolz sein. Unsere Gesellschaft braucht solche Menschen wie Herrn Oerkvitz.“


Ähnliche Beiträge