Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Minister Tesch eröffnet Wanderausstellung „Aufbruch im Norden“

Die friedliche Revolution in Mecklenburg-Vorpommern 1989/90″Erste Station der Wanderausstellung „Aufbruch im Norden. Die friedliche Revolution in Mecklenburg-Vorpommern 1989/90“ ist das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Kultusminister Henry Tesch hat sie heute gemeinsam mit der Landesbeauftragten für die Stasiunterlagen, Marita Pagels-Heineking, dem Direktor der Landeszentrale für Politische Bildung, Jochen Schmidt, und dem Zeitzeugen Heiko Lietz im Foyer des Ministeriums im Schweriner Marstall eröffnet.

Minister Tesch: „Mir kommt es darauf an, nicht nur die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte einzufordern, sondern auch Angebote zu machen, die den Disput darüber anregen und die politische Bildung weiter entwickeln. Diese Aufarbeitung ist notwendig, denn nur in Kenntnis der geschichtlichen Fakten können wir zu einem differenzierten und begründeten Urteil kommen.“

Die Ausstellung der Landeszentrale für politische Bildung und der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR ist eines von zahlreichen Projektangeboten zur Auseinandersetzung mit dem Thema friedlichen Revolution (siehe auch www.friedliche-revolution-1989.de). Sie dokumentiert exemplarisch Ursprünge, Verlauf, Akteure und Ergebnisse der Friedlichen Revolution 1989/90 in den ehemaligen drei Nordbezirken (Rostock, Schwerin und Neubrandenburg). Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Ausstellung mit eigenen Beiträgen oder Fotos über Ereignisse aus dieser Zeit in den jeweiligen Ausstellungsorten zu ergänzen.

Die Wanderausstellung besteht aus 12 beidseitig bedruckten Ausstellungstafeln in Form menschlicher Silhouetten mit mehr als 100 Fotos und Dokumenten der Zeit. Eine weitere Tafel steht „blanko“ zur Verfügung und kann beispielsweise für Schulprojekte zur selbständigen Gestaltung genutzt werden.

Sie ist bis zum 26. Juni 2009 im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Werderstr. 124, 19055 Schwerin,  jeweils werktags von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr  zu sehen.

Informationen über Ausleihmöglichkeiten der Wanderausstellung erhalten Sie unter:

Landeszentrale für politische Bildung
Mecklenburg-Vorpommern
Jägerweg 2
19053 Schwerin
Tel: 0385 – 3020910
Fax: 0385 – 3020922
E-Mail: poststelle@lpb.mv-regierung.de
Internet: http://www.lpb-mv.de

Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
Jägerweg 2
19053 Schwerin
Tel.: 0385 – 734006
Fax: 0385 – 734007
E-Mail: post@lstu.mv-regierung.de
Internet: http://www.landesbeauftragter.de/


Ähnliche Beiträge