Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Minister Backhaus verleiht auf BioFach

2008 fünf Unternehmen das „Bio-Zeichen M-V“

„Als Vorreiter im Bio-Bereich Deutschlands wird Mecklenburg-Vorpommern auf einem weiter gewachsenen Gemeinschaftsstand vom 21. bis 24. Februar auf der BioFach 2008 im Messezentrum Nürnberg präsent sein“, sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus heute in Schwerin. In Halle 6, Stand 6-221, sind unter dem Dach des Agrarmarketing Vereins Mecklenburg-Vorpommern 13 Aussteller vertreten. „Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Ausstellungsfläche des Gemeinschaftsstandes um 180 auf 300 Quadratmeter mehr als verdoppelt“, so Dr. Backhaus. Mecklenburg-Vorpommern zeige auf der BioFach 2008, der internationalen Leitmesse für Bioprodukte, seine Stärke im Bereich der ökologisch produzierten Lebensmittel. Das Landwirtschaftsministerium M-V unterstützt die Finanzierung des Gemeinschaftsstandes aus Mitteln der Absatzförderung.

Besonderer Höhepunkt der BioFach 2008 ist die Vergabe des „Bio-Zeichen Mecklenburg-Vorpommern“ an weitere fünf Unternehmen des Landes für insgesamt 20 Produkte. „Für die Erschließung von regionalen sowie überregionalen Absatzmärkten ist die Etablierung dieses Zeichens von enormer Bedeutung“, macht Minister Dr. Backhaus deutlich. Schließlich wolle der Verbraucher Regionalität, und regionale Produkte sicherten Arbeitsplätze in unserem Land.

Die Nachfrage nach Bioprodukten stieg auch im Jahr 2007 ungebrochen. „Zweistellige Wachstumsraten deuten auf ein sehr großes zukünftiges Potential hin“, so Minister Dr. Backhaus. Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern partizipieren erfolgreich am Biomarkt. So konnten beispielsweise die hierzulande ansässigen Erzeugerzusammenschlüsse ebenfalls zweistellige Umsatzzuwächse verzeichnen.

Entsprechend dem Absatz wächst auch der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsfläche in Mecklenburg-Vorpommern kontinuierlich. Bis Ende November 2007 waren mit nach wie vor steigender Tendenz 881 Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft auf der Grundlage der der EG-Ökoverordnung zertifiziert. Dies entspricht einem Zuwachs von 95 Unternehmen allein 2007. 721 landwirtschaftliche Unternehmen bewirtschaften nunmehr ca. 120.400 Hektar bzw. neun Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Der Bundesdurchschnitt liegt bei ca. 4,9 Prozent. (825.539 Hektar).

„Von hoher Bedeutung ist die zunehmende Wertschöpfung im Bereich der Erzeugung von Bioprodukten“, sagte Minister Dr. Backhaus. Das spiegle sich im Zuwachs von 117 auf 142 bei den Verarbeitungsbetrieben deutlich wider.


Ähnliche Beiträge